Rettungsdienstmitarbeiter der Feuerwehr Recklinghausen angegriffen

Anzeige

Zu einem tätlichen Angriff auf einen Notfallsanitäter der Feuerwehr Recklinghausen kam es am Freitag, 5. August. Dabei griff ein Patient einen Sanitäter am Abend bei einem Einsatz unvermittelt an und spuckte ihm ins Gesicht.

Im Rahmen eines medizinischen Notfalls waren Rettungswagen und Notarzt gegen 22 Uhr zum Westerholter Weg in Recklinghausen gerufen worden. Bei der ersten Ansprache des Patienten griff dieser den Notfallsanitäter des Rettungswagens an. Auch im weiteren Verlauf des Einsatzes zeigte sich der Patient deutlich aggressiv, spuckte um sich und beleidigte die beteiligten Personen.
Der Notfallsanitäter ließ sich im Anschluss umgehend ärztlich untersuchen, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Die Feuerwehr Recklinghausen brachte den Vorfall zur Anzeige.
Der aggressive Patient wurde nach der notärztlichen Behandlung mit Polizeibegleitung in eines der umliegenden Krankenhäuser gebracht. Dort verblieb er stationär zur weiteren Behandlung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.