Undichte Gasflasche auf Balkon - 25 Einsatzkräfte im Einsatz

Anzeige
Feuerwehr Recklinghausen, Ch. Schell, 2016

Eine undichte Gasflasche rief am 30. Juli die Feuerwehr Recklinghausen auf den Plan. Um 18:09 Uhr lief auf der Kreisleitstelle Recklinghausen eine Notrufmeldung ein, dass es auf einem Balkon auf der Norderneystraße zu einer Leckage bei einer Gasflasche gekommen sei.

Anhand der Alarm- und Ausrückeordnung wählte der Leitstellenmitarbeiter das Stichwort "Austritt im Freien" und alarmierte die Löschzüge Feuer- und Rettungswache, Suderwich, Ost und den Rettungsdienst. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug des Löschzugs Feuer- und Rettungswache war zeitgleich noch in einen weiteren Einsatz gebunden und konnte den Einsatz nicht abarbeiten.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine 5 kg Propangasflasche auf einem Balkon. Hieraus entwich unkontrolliert Gas, die Flasche war bereits zu weiten Teilen vereist. Als Erstmaßnahme wurde durch die Einsatzkräfte versucht, die Flasche am Ventil zu schließen. Dies gelang allerdings nicht.
Da die Spindel der Flasche bereits vor Eintreffen abgerissen war, wurde die Flasche durch die Kräfte der Feuerwehr auf ein benachbartes freies Feld verbracht und dort mittels S-Rohr durch den Angriffstrupp erwärmt, so dass das Gas expandieren und kontrolliert ausströmen konnte. Nach der Leerung der Gasflasche wurde das Ventil entfernt und die Flasche mit Wasser gefüllt.

Die Einsatzstelle wurde an den Besitzer und die Polizei übergeben. Im Einsatz waren 25 Einsatzkräfte, der Einsatz dauerte eine Stunden an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.