Nichts wie „HIN“! - Westfälische Hochschule informiert Schüler übers Studium

Anzeige
„HIN gehen hilft!“ an den drei Standorten der Westfälischen Hochschule zur Studieninformation. Foto: WH/BL
Die westfälische Hochschule bietet Ende Juni Schülern und Schülerinnen drei Nachmittage zur Information übers Studium an.

Aus „Hochschulinformationsnachmittag“ macht die Westfälische Hochschule auch in diesem Jahr wieder kurz „HIN“ und will den Bewerbern um einen Studienplatz damit sagen: „HIN-gehen hilft!“.

„Direkt vor Ort lassen sich zahlreiche Fragen und Unsicherheiten rund ums Thema Studienwahl und Bewerbung um einen Studienplatz im persönlichen Gespräch viel leichter klären als beispielsweise im Rahmen einer Internetrecherche“, so Caroline Möller von der „Zentralen Studienberatung“ der Westfälischen Hochschule, „gerade im Zusammenhang mit dem in NRW in diesem Jahr anstehenden doppelten Abiturjahrgang herrscht auf Seiten der Schülerinnen und Schüler, aber auch bei vielen Eltern eine große Verunsicherung.“

Mit gezielten Informationen und Beratung zu Themen wie Bewerbung, NC-Verfahren, Alternativen zum Wunschstudiengang stellt sich die Studienberatung gemeinsam mit dem Studierendensekretariat und den Fachbereichen allen Fragen und können an vielen Stellen beruhigen. Mit circa 400 zusätzlichen Studienplätzen in NC-beschränkten Studiengängen und nicht mehr Zulassungsbeschränkungen als im vergangenen Jahr ist die Westfälische Hochschule auch für den doppelten Jahrgang gut gerüstet.

Wer sich noch unsicher ist, was genau oder an welcher Hochschule er ein bestimmtes Fach studieren möchte, kann sich in Vorträgen, bei Labor- und Werkstattführungen und in Gesprächen mit Fachvertretern, Studienberatern und Studierenden orientieren, einer Entscheidung einen Schritt näher kommen oder diese absichern. Gleichzeitig kann man vielleicht schon ein paar andere kennenlernen, die auch dort studieren wollen und sich mit denselben Fragen herumschlagen wie man selbst.

Neben Studienfachinformationen erhalten alle Interessierten an den Hochschulinformationsnachmittagen Hilfe zu Themen rund ums Studium: So berät das Amt für Ausbildungsförderung zum Thema BAFöG, die Talentförderung informiert darüber, dass Stipendien nicht nur für „Einser-Kandidaten“ vergeben werden.

Gleichzeitig will die Westfälische Hochschule zeigen, dass sie sich über das gesamte Studium hinweg für die individuelle Betreuung der Studierenden einsetzt, um so zum Studienerfolg beizutragen. Das gilt für die Einstiegsakademie mit einem Angebot für den erfolgreichen Studienstart genauso wie für das Sprachenzentrum, das für die Internationalisierung der Studierenden steht. Den HIN-Veranstaltungsplan sowie Informationen zu den Studiengängen gibt es über die Internetseite www.hin.w-hs.de.

Neben den Schülern und Schülerinnen sind auch deren Eltern, Lehrer und wer sonst bei der Studien- und Berufswahl hilft gern gesehene Gäste. Außerdem diejenigen, die nicht dieses Jahr, sondern vielleicht erst später ein Studium aufnehmen wollen. Wer sich beispielsweise für ein duales Studium interessiert, benötigt mehr Vorlauf, oft ein ganzes Jahr.

Das „Servicezentrum Duales Studium“ informiert daher während der Hochschulinformationsnachmittage darüber, wie man sich jetzt schon für einen Studiunstart zum Wintersemester 2014/15 um einen dualen Studienplatz bewirbt.
Im Anschluss an den HIN in Gelsenkirchen ist ab 18 Uhr noch lange nicht Schluss. Dann beteiligt sich die zentrale Studienberatung der Westfälischen Hochschule zusätzlich noch am „Langen Abend der Studienberatung“, einer Beratungsaktion aller zentralen Studienberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen. Dann kann man sich sogar bis 22 Uhr beraten lassen.

Noch bis zum 15. Juli ist das Online-Bewerbungsverfahren für die über 20 verschiedenen Bachelor-Studiengänge an den Studienorten Gelsenkirchen, Recklinghausen und Bocholt der Westfälischen Hochschule geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.