Public Viewing auf dem Rathausplatz

Anzeige
In wenigen Tagen ist es endlich soweit, dann beginnt die Fußball-Europameisterschaft - und wir können wieder "Rudelgucken". Ab zum Public Viewing, mitfiebern und kräftig Daumen drücken! (Foto: Archiv Krusebild)

Das Public Viewing, bekannt als KIA-Arena, wird auch zur Europameisterschaft von aREna Recklinghausen organsiert, in Kooperation mit der Stadt Recklinghausen, die den Rathausplatz zur Verfügung stellt. Rund 7500 Fans haben dort während der Deutschlandspiele Platz, wenn auch der Wall für die Zuschauer geöffnet wird.

Um die Veranstaltungsfläche zu vergrößern und um den erhöhten Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, werden zum Public Viewing der Erlbruch und der Kaiserwall an Spieltagen mit deutscher Beteiligung circa 5,5 Stunden vor Anpfiff für den Fahrzeugverkehr gesperrt: In der Vorrunde am Sonntag, 12. Juni, Donnerstag, 16. Juni, und Dienstag, 21. Juni.
Die Zufahrt zum Parkhaus des Palais Vests bleibt werktags frei. So können Autofahrer aus der Richtung Hauptbahnhof kommend über den Kaiserwall in die Herrmann-Bresser-Straße und von dort ausschließlich links auf den Kaiserwall fahren. Sonntags hingegen wird die Zufahrt gesperrt.
Je nach Spielausgang sind im Achtelfinale bis hin zum Finale Sperrungen ebenfalls möglich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.