Gesamtsieg des Judo-Club Haldern in der Kreiswertung

Anzeige
Am Wochenende war die erste Meisterschaft der U18 auf Kreisebene. Somit stand für die Judokas fest, dass sie die Jahreswertung von 2014 überreicht bekommen. Damit nicht nur ein paar Kämpfer sich auf den Weg machen mussten, wurde ein Rauftag eingelegt. Walter Trapp vom JC aus Friedrichsfeld übernahm die Trainingseinheit und „beschäftigte“ die Judokas 1 ½ Stunden mit seinen Einheiten, ob es sein Aufwärmprogramm oder die Randoris waren; die Kinder hatten sichtlich Spaß; unterstützt wurde er von seinen Trainerkollegen.
Der Judo-Club Haldern 1978 e.V. durfte wiedermal den Pokal , für den Gesamtsieg, in Empfang nehmen. In der U9 und in der U18 durften sich Jan Mondry und Tristan Lankes über eine Platzierung unter den ersten 10 freuen. Mirko Becker, von Senshu Hau, belegte den obersten Rang in der U12 männlich, gefolgt von zwei Judokas des JC Haldern; Max Kremer und Marvin Keulertz.

Dominierend in der weiblichen U12 konnte der Halderner Club gleich die ersten vier Platzierungen unter sich verteilen: Kira Huyzendfeld, Jule Stamm, Veronika Pandzioch und Dana Keulertz

. In der männlichen (Mirko Schmalz, TV Rees ) wie auch in der weiblichen U15 (Raya Bormann, Senshu Hau ) übernahmen sie die Führung, aber gefolgt wurden sie wieder einmal von den Haldernern;: Niklas Wehofen und Tobias Grunden, Anna Ehringfeld und Kim Huyzendfeld. Eva Ehringfeld belegte den zweiten Platz, hinter Jacqueline Heinz, von TV Rees, in der U18.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.