Halderner Judokas der U12/15 erfolgreich beim Holten Cup

Anzeige
 

U 12 Mädchen siegten souverän

Am vergangenen Samstag nutzte die Halderner U 12 Jugend den Wettbewerb beim Holten-Cup in Oberhausen zur Standortbestimmung und Vorbereitung auf die anstehenden Mannschaftskämpfe beim Judo-Fun-Cup. Kira Huyzendfeld und Veronika Pandzioch standen wieder einmal ganz oben auf dem Treppchen.
In der Gewichtsklasse bis 37 kg konnte Marvin Keulertz mit zwei Ipponerfolgen durch Uchi-mata die ersten Konkurrenten des 13-köpfigen Teilnehmerfeldes hinter sich lassen und zog damit ins Semifinale ein. Auch hier bestimmte Marvin Keulertz lange das Kampfgeschehen, musste sich aber durch Haltegriff geschlagen geben. Im kleinen Finale ging er konzentriert und zielstrebig auf die Matte und kam auch hier mit seiner Spezialtechnik Uchi-mata frühzeitig zum Erfolg. Mit Platz drei kämpfte sich Marvin Keulertz in die Spitzengruppe dieser Gewichtsklasse. Mit Max Kremer (- 31 kg) ging ein weiterer Medaillenkandidat für den Judo-Club Haldern in einer 19-köpfigen Gruppe an den Start. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen blieb er jedoch an diesem Tag hinter seinen Möglichkeiten. Für Lio Molzahn und Jan Mondry ging es im Wesentlichen darum, sich nach dem Altersklassenwechsel von der U 9 in die U 12 im Wettkampfbetrieb der neuen Altersklasse einzufinden. Beide zeigten gute Leistungen, konnten sich aber wie auch Paul Stamm, Elias Willing und Tom Dobers nicht platzieren.
Die Gewichtsklassen von Kira Huyzendfeld (- 32 kg) und Veronika Pandzioch (- 29,2 kg) kämpften abwechselnd auf einer Matte. In einer Vierergruppe kämpfte Veronika Pandzioch nach dem Modus „jeder gegen jeden“. Gleich im ersten Kampf bekam das Leichtgewicht des Judo-Club Haldern beide Hände voll zu tun. Beide Kämpferinnen konnten den Kampf lange offen gestalten, doch Veronika Pandzioch nutzte die erste Unachtsamkeit ihrer Gegnerin um mit Tai-otoshi den ersten Ipponerfolg einzufahren. Ihre beiden folgenden Kämpfe konnte sie ebenfalls vorzeitig für sich entscheiden und stand erneut ganz oben auf dem Siegerpodest. Ihre Vereinskameradin Kira Huyzendfeld trat in einer Sechsergruppe im doppelten K.O.-System an. Nach einem Freilos in der ersten Runde zog sie mit einem Ipponerfolg in das Finale ein. Im Finalkampf zeigte sie ihren Siegeswillen und verbannte ihre Gegnerin auf den zweiten Platz.
Trainer Hans-Jürgen Martens betreute seine Wettkämpfer auch bei diesem Turnier und war insgesamt mit den Ergebnissen und den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden.


Der JC Haldern ist mit 7 Kämpfern in der Altersklasse U 15 beim Holten-Cup in Oberhausen angetreten.


Die weiblichen Judokas starteten mit 5 Kämpferinnen.
Isabell Wehofen kämpfte in der offenen Gewichtsklasse und entschied gleich den ersten Kampf souverän für sich durch eine Wurftechnik ( ura-nage ippon ).
Den zweiten Kampf gewann sie durch einen Konter. Im Entscheidungskampf um Platz 1 unterlag sie leider ihrer Gegnerin (Blaugurt) und belegte somit Platz 2.
Sophie Grunden und Kim Huyzendfeld traten beide in der Gewichtsklasse bis 36 kg. an.
Beide kämpften sich bis in das kleine Finale um Platz drei durch, mussten dann leider gegeneinander antreten. Den Kampf entschied Kim Huyzendfeld durch eine Wurftechnik für sich und belegte somit den 3. Platz und Sophie Grunden belegte den 5. Platz.
In der Gewichtsklasse -48 kg. erwischte Jule Stamm gleich zu Beginn ein hartes Los, und verlor den ersten Kampf. Im zweiten Kampf hat sie hart gekämpft und sicherte sich somit den Einzug in den Kampf um Platz 3. Leider verlor sie den letzten Kampf und erzielte somit in der Wertung Platz 5.
Dana Keulertz errang in der Gewichtsklasse bis 44 kg nach guten Leistungen und 2 gewonnenen Kämpfen Platz 5, da sie sich im kleinen Finale (Kampf um Platz 3) leider ihrer Gegnerin geschlagen geben musste.

In der männlichen U 15 kämpften Tobias Grunden bis 43 kg. und Niklas Wehofen in der nach oben offenen Gewichtsklasse +66 kg.
Niklas Wehofen konnte wertvolle Erfahrungen in der U 15 sammeln und belegte nach 4 schweren Kämpfen Platz 5 in der Gesamtwertung.
Tobias Grunden hatte zu Beginn leichte Schwierigkeiten nach längerer Wettkampfpause in den Wettbewerb zu finden. Er steigerte sich jedoch im weiteren Verlauf und konnte alle 3 weiteren Kämpfe für sich entscheiden. Er hat 2 Kämpfe mit einer Hebeltechnik und einen durch einen Konter gewonnen. Somit belegte er Platz 3.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.