Kreiseinzelmeisterschaft U12 bei Senshu Hau

Anzeige

Für den Judo-Club Haldern 1978 e. V. starteten vierzehn Judokas und gleich 12 qualifizierten sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft in Nievenheim

.
Die leichteste war Gosia Leszczynska in der Gewichtsklasse -27 kg, sie belegte den ersten Platz. Somit eröffnete der Judo-Club Haldern den Medaillen-Regen. Elias Willing kämpfte in der GK -28 kg und errang den 2 Platz. Nun mussten sich direkt drei Judokas von Haldern die Plätze teilen; Chantall Talarczyk-3 Platz ,Kira Huyzendfeld den zweiten und Sophie Grunden den ersten Platz in der GK -30 kg.
Zum ersten Mal kämpfte Max Kremer in der nächst höheren GK -31 kg und konnte spüren das seine Gegner sehr erfahren waren und musste sich mit dem fünften Rang begnügen. Bis 33 kg belegte Kim Huyzendfeld den 1 Platz. Der nächste Judoka war Marvin Keulertz, der bei insgesamt fünf Teilnehmern den dritten Platz errang. Jetzt standen wieder 3 Judokas von Haldern in der GK -40 kg gegenüber. Jule Stamm, Dana Keulertz und Daria Schmitt; diesmal musste Daria den 5 Platz annehmen und Jule den zweiten, Dana errang den 1 Platz; die Judokas mit viel Erfahrung hatten den Vorteil.
Nach langer Wettkampfpause kämpfte Sammi Jagowski wieder und belegte den ersten Rang. Isabell Wehofen holte sich auch den 1 Platz. Der letzte Kämpfer von Haldern war Niklas Wehofen; dieser setzte die Siegesserie fort und qualifizierte sich ebenfalls für die BEM.
Insgesamt bekamen die Halderner sieben Gold-Medaillen, drei Silber und zwei Bronze; die Trainer Hans-Jürgen und Tobias Martens freuten sich riesig mit Ihren Schützlingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.