Nordrhein Cup für Kreisauswahlmannschaften der U15

Anzeige
Am vergangenen Wochenende fand der Nordrhein-Cup für Kreisauswahl-mannschaften der U15 in Oberhausen statt. Kreis Kleve wurde von folgenden Vereinen unterstützt: JC Haldern 1978 e.V., Senshu-Hau e.V., TV Rees und BSG Kleverland. Als Trainer der Mannschaft fungierte Norman Buß, so wurden 3 Trainingseinheiten absolviert. Es nahmen insgesamt 7 Mannschaften teil.
Die Verbandsjugendleitung hat die Wettkampfliste erstellt, so dass im Pool A die Kreise Bonn, Niederrhein-Süd, Düsseldorf und Aachen gegeneinander kämpften und im Pool B die Kreise Kleve, Köln und Rhein-Ruhr. Kleve kämpfte zuerst gegen Köln. Eine Mannschaft besteht aus 8 Mädchen und 8 Jungen.
2 Gewichtsklassen konnten nicht gestellt werden. Zuerst kämpfte Kira Huyzendfeld und gewann ihren Kampf souverän. Als nächstes kämpften dann Max Kremer, Luca-Marie Keßler, Marvin Keulertz, Doreen Wehren und verloren leider durch Haltegriff. Hagen Wagner konnte seinen Kampf gewinnen und Jule Stamm und Dana Keulertz (1 Gew.klasse höher gesetzt) haben knapp verloren; die eine Gewichtsklasse höher gesetzten Jan Rappers und Tobias Grunden und Raya Borrmann, Sidney Schawag und Isabell Wehofen konnten ihre Kämpfe gewinnen und Niklas Wehofen verlor seinen Kampf. Somit hatte der Kreis Kleve ganz knapp mit 7 : 9 verloren. Die Kämpfe waren spannend und die Judokas wurden auch von ihren Vereinstrainern unterstützt.
Den nächsten Kampf mussten die Judokas gegen den Kreis Rhein-Ruhr bestreiten, der im letzten Jahr den Titel gewinnen konnte. Kim Huyzendfeld konnte knapp gewinnen, da ihre Gegnerin eine Strafe mehr erhielt und die nächsten Kämpfe wurden durch Haltergriff oder Wurf verloren von Carsten Müller, Luca-Marie Keßler, Marvin Keulertz, Hagen Wagner, Jule Stamm, Dana Keulertz, Jan Rappers, Doreen Wehren, Tobias Grunden, Sidney Schawag, Isabell Wehofen und Niklas Wehofen; Raya Borrmann hatte kampflos gewinnen können, so dass der Kreis Kleve mit 2 : 14 verlor. Die Mannschaft wurde noch von Laura Lach und Jari Verfuurden verstärkt. Da 2 Kämpfe verloren wurden, schied der Kreis Kleve aus und belegte am Ende den 5. Platz.
Die Mannschaft, alle Trainer, Kreisjugendleiterin und alle mitgereisten sind sich einig, dass es toll war, dabei gewesen zu sein. Es gab für alle ein rotes T-Shirt mit der Aufschrift: Kreisauswahlmannschaft Kleve. Im nächsten Jahr wollen alle wieder dabei sein.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.