Ungewöhnlich faire Geste von Nico Evers

Anzeige
Eine nicht alltägliche Szene erlebten die Zuschauer im Lokalderby zwischen den B-Junioren des SV Millingen und des TuS 08 Rheinberg, das die Millinger Nachwuchskicker mit 3:2 für sich entscheiden konnten. In der 10. Spielminute wurde beim Spielstand von 0:0 der Rheinberger Spieler Nico Evers kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Strafstoß. Nico Evers tat dann etwas, was im Fußball höchst selten ist. Er erklärte dem Spielleiter, dass er vor dem Strafraum gefoult worden war und der Schiedsrichter nahm seine Entscheidung schließlich zurück und entschied "nur" auf Freistoß für den TuS 08 Rheinberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.