Gasalarm: Feuerwehr räumt Gebäude in der Dorstener Altstadt

Anzeige

Altstadt. Gasalarm in einem Mehrfamilienhaus "Am Schölzbach" am Samstagnachmittag, 20. August in der Dorstener Altstadt. Feuerwehr und Polizei rückten gegen 15.30 Uhr mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus.

Neben der hauptamtlichen Wache, waren auch die Löschzüge Hervest 1, Altstadt und der ABC Zug alarmiert. Vor Ort mussten zwei Gebäude vorsichtshalber geräumt werden. Laut der ersten Einsatzmeldung war vermutlich Gas im Gebäude ausgetreten. Jedenfalls hatte ein Bewohner eigenem Bekunden nach, Ausströmen von Gas gehört und auch Gas gerochen. Deshalb wurde das Mehrfamilienhaus vorsichtshalber geräumt.

Auch die Bewohner der benachbarten Caritas-Pflegeeinrichtung "Haus Lea" wurden evakuiert. Die Einsatzkräfte der Polizei sperrten den betroffenen Bereich
weiträumig ab. Ein Feuerwehr-Trupp betrat zum Eigenschutz mit speziellen
Hitzeschutz-Anzügen das Gebäude, um Gasleitungen abzuschiebern und das
Gebäude zu kontrollieren. Die Messungen der Feuerwehr ergaben aber kein
Explosionsfähiges Gemisch.

Die anschließenden Messungen des Versorgers Westnetz, die viel feinere Messungen vornehmen können, stellte eine kleine Leckage fest, die schnell abgedichtet werden konnte. Anschließend musste das Gebäude noch vom Keller bis zum Dach kontrolliert und noch einmal vorsichtshalber belüftet werden. Danach konnten die Bewohner ihre Wohnungen wieder betreten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.