Siegerschleifen beim zweiten Start in der Klasse der Zweispänner

Anzeige
Bereits seit einigen Jahren startet Anja Sander vom RV Lippe-Bruch Gahlen in Fahrprüfungen mit ihren beiden Großpferden Isi und Lissy in der Gespannklasse der Einspänner. Mit diesen beiden Pferden konnte sie die Einspänner-Kombi-Wertung beim Turnier in Reken auch gewinnen und zusätzlich Platz zwei belegen. Ihren erst zweiten Start mit den beiden Pferden gemeinsam vor der Kutsche absolvierte Anja Sander in Rees-Haldern. Dort siegte das Gahlener Gespann in der Dressur, dem Gelädeparcours und der Gesamtwertung. Einzig in der Hindernisfahrprüfung musste sie sich hinter dem Sieger einreihen und belegte hier Platz zwei.

Verena Leimner (FOTO) startete unterdessen in Springprüfungen mit ihren Pferden Balou`s Golden Fly und A little Cinderella. Beim Turnier in Lembeck erritt sich die Gahlenerin mit A little Cinderella Platz sechs in einer Springpferdeprüfung der Klasse A, einer Springprüfung extra für junge Nachwuchspferde. Der bereits erfahrene Balou`s Golden Fly sprang mit Verena Leimner in Rheinberg zu Platz fünf in einem L-Springen. Des weiteren kehrten diese beiden mit Platz sechs im M*-Springen nach Gahlen zurück.

Auch Benedict Petersen konnte sich auf den Turnierplätzen der Umgebung erneut platzieren. In Coesfeld siegte der Gahlener Starter in einem M-Springen mit Chitaro und erzielte mit Louisiana im selben Springen zudem Rang acht. Im M-Springen in Düsseldorf erritt sich Benedict Petersen im M-Springen mit Chitaro Rang vier. Über einen neunten Platz freute sich dieses Paar im L-Springen in Mühlheim. Und beim Turnier in Kirchhellen siegte Petersen mit Chitaro im L-Springen und erritt sich mit Louisiana Rang fünf im M*-Springen. Genau bei diesem Turnier konnte Gahlens Hannah Stratmann die E-Dressur gewinnen.

Weitere Dressurerfolge heimste Marius Engeland ein. Beim Turnier in Hünxe-Drevenack erreichte er in einer A*-Dressur mit der Wertnote 7,3 Platz sechs. In einer E-Dressur in Reken erzielte er ebenfalls Rang sechs, sowie Rang fünf in einer A-Dressur. Sein Bruder Julian Engeland startete währenddessen in Vielseitigkeitsprüfungen. Die E-Vielseitigkeitsprüfung in Hamminkeln beendete er mit dem siebt besten Ergebnis. Im E-Stil-Geländeritt in Bocholt belegte der junge Gahlener ebenfalls Platz sieben. Beim Kirchhellener Turnier freute sich Julian Engeland über Platz vier im E-Stilspringen. In Hünxe-Bruckhausen erzielte er im E-Springen Platz vier und im A-Stilspringen dann noch Rang fünf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.