Köstlichkeiten und Handarbeiten im Feierabendhaus

Anzeige
Besucher erfreuten sich an kulinarischen Leckerbissen bei herbstlich-vorweihnachtlicher Atmosphäre im Feierabendhaus. (Foto: privat)
Schwelm: evangelisches Feierabendhaus |

25 Händlerinnen und Händler präsentierten ihre Produkte im großen Festsaal, der gemütlichen Kapelle und auf den Fluren hin zum Café des Hauses, das mit vielfältigen Angeboten und Leckereien zahlreiche Besucher anlocken konnte.

„Eigentlich sollte der Herbstbasar eine einmalige Veranstaltung sein“, erinnert sich der Leiter des Evangelischen Feierabendhauses an die Planungen im vergangenen Jahr. „Nach so viel positivem Zuspruch und einem mindestens genauso großen Erfolg 2017 soll sich unser Basar nun doch etablieren“, freut sich Bernd Kottsieper. So weit das Auge reichte sah man liebevoll dekorierte Herbst- und Vorweihnachtsgestecke, Grußkarten, exklusive Holzarbeiten. Auch eine Vielzahl selbst gekochter Marmeladen, Kekse und andere Gebäcke aus Eigenherstellung durften in der Auswahl des Marktes nicht fehlen. Ob für den Eigengebrauch als Mitbringsel, Geschenk oder eine kleine Aufmerksamkeit - hier wurden die Besucher garantiert fündig. Und selbstverständlich gab es auch die eine oder andere Kleinigkeit zu probieren: Am Stand von Erika Schulz kamen die Besucher und Bewohner in den Genuss knuspriger Erdnussplätzchen, bekamen eine Kostprobe winterlicher Geleesorten, konnten Liköre und andere Leckereien erstehen. Einige Meter weiter gab es ausgefallene Teesorten, Schmuck und Dekoartikel aus Filz, Stoff und ausgefallenen Perlen.

Besonderes Ereignis für die Bewohner

„Wir freuen uns sehr über das Engagement der Händler und über diese Vielfalt der Veranstaltung“, betont Kottsieper. Schließlich sei ein solches Fest vor allem für die Bewohnerinnen und Bewohner ein ganz besonderes Ereignis. Gemeinsam mit ihren Angehörigen genossen sie das bunte Treiben im Feierabendhaus, gönnten sich in der Cafeteria eine kleine Pause, erfreuten sich zur Abwechslung an den vielen Ständen, der ausgelassenen Stimmung und den vielfältigen Angeboten. Der Herbstbasar im Feierabendhaus war aber nicht nur ein besonderes Event für die Bewohner und Interessierte, sondern bildete darüber hinaus einen gelungenen Abschluss zahlreicher Veranstaltungen anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Feierabendhauses. Dazu zählten beispielsweise eine traditionelle Modenschau, eine Oldtimerausstellung sowie zwei Vernissages deren Bilder bisweilen die Wände des Seniorenwohnheims zieren.
Und in den nächsten Wochen starten nun schon die Planungen für 2018, wobei „das beliebte Sommerfest und der Herbstbasar in jedem Fall gesetzte Termine sind“, so Kottsieper zum Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.