Hundeschwimmen im Schwelmebad

Anzeige
Die Vierbeiner hatten sichtlich Spaß beim Hundeschwimmen zum Saisonabschluss im Schwelmebad. (Foto: Svenja Kruse)
Schwelm: Schwelmebad |

Mehr als 500 Gäste – so lautete die Resonanz des Hundeschwimmens zum Saisonabschluss im Schwelmebad.

Eine Zahl, die den ersten Vorsitzenden des Trägervereins, Ernst Walter Siepmann, nicht besonders glücklich machte. Und dennoch freute er sich über jeden einzelnen Besucher, der mit seinem Vierbeiner vorbei schaute. „Bei den letzten Veranstaltungen hatten wir teilweise an einem Wochenende mehr als 400 Vierbeiner mit ihren Herrchen hier“, bemerkt Siepmann. „Diesmal waren es an fünf Tagen vielleicht gerade mal die Hälfte.“ Als Grund dafür sehen die Organisatoren neben den teils schlechten Wetterverhältnissen auch die in diesen Tagen gestarteten Herbstferien. „Außerdem“, so Siepmann, sei das Schwelmebad „nicht mehr der einzige Ort, der ein solches Hundeschwimmen für die Vierbeiner ausrichtet.“ Und dennoch erfährt die Veranstaltung große Beliebtheit, auch weit über die Grenzen Schwelms hinaus. Teilweise seien die Gäste sogar aus Münster und Xanten gekommen, die meisten aber hätten den Weg aus den umliegenden Städten gefunden und den Abstecher ins Freibad mit einem ausgiebigen Waldspaziergang verbunden.

Nach dem Schwimmen gab es eine Massage für die "Wasserratten"

Auch Christina Sattler war in diesem Jahr mit ihrer mobilen Tierheilpraxis wieder mit von der Partie und bot eine ausgiebige Massage für die „Freunde auf vier Pfoten“ an, sowie Informationen rund um ihre Praxisangebote. Während die Hunde vergnügt ins wahrhaftig kühle Nass sprangen, war der „Schwimmbiss“ mit wärmendem Kaffee, süßen und herzhaften Leckereien für Herrchen und Frauchen bestens gerüstet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.