LILA SALON "Afghanische Frauen sticken und stricken für ihr Leben"

Anzeige

Anders als in den Programmen
und in der Presse angekündigt
findet der nächste LILA SALON
am:

Donnerstag
15. Oktober
19.30 Uhr

NICHT!!!!

im neuen Gemeindezentrum
St. Viktor statt.

Die Innenarbeiten sind noch noch nicht abgeschlossen.

Wie gewohnt treffen sich die Besucherinnen stattdessen
im Evangelischen Gemeindehaus in Schwerte-Villigst,
Villigster Straße 43.

Dort berichtet die Referentin ZOHRA SOORI-NUZUAD aus
Siegen über ihr Hilfsprojekt für Menschen in Afghanistan.

Die Initiatorin und Gründerin dieses Hilfsprojekts, ZOHRA
SOORI-NUZAD, ist aus Afghanistan nach Deutschland ge-
flüchtet und hat im Jahr 2013 mit Tim Konow und Johst
Schumacher eine Studenteninitiative gegründet, um ihre
Mitmenschen in der ehemaligen Heimat zu unterstützen,
besonders Frauen und Waisenkinder.

Die Initiative bietet Hilfe für die Menschen in Afghanistan dort, wo das Leid
besonders groß ist und auf den ersten Blick wirklich kaum möglich zu sein
scheint.
Dennoch – oder: gerade deswegen – will diese Gruppe afghanischen Frauen
eine Perspektive geben, selbständig ihr Leben führen zu können, indem ihre wunderschönen Handarbeiten hier verkauft werden und dadurch ihr Lebens-
unterhalt gesichert werden kann.
Und sie will mehr, nämlich auch den Kindern dieser Frauen eine Schulbildung
mit aufgeklärtem Unterricht ermöglichen.

Der Eintritt beträgt € 8,00 incl. Getränke + Imbiss..


Herzliche Grüße
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.