Spektakel in der ganzen Stadt: "Welttheater der Straße" am letzten August-Wochenende in Schwerte

Anzeige
Bram Graafland lockt mit einer spektakulären Feuershow zum "Welttheater auf der Straße".
  Das Welttheater der Straße hat in Schwerte eine lange Tradition. Die besten Straßentheatergruppen aus der ganzen Welt verwandeln am letzten August-Wochenende (26./27.8.) die Straßen und Plätze der Schwerter Altstadt in eine riesige, bunte Open-Air Bühne.

Im Gepäck haben sie außergewöhnliche, mitunter spektakuläre Produktionen, mit denen sie ihr Publikum überraschen, verzaubern und begeistern. Von Akrobatik, Musik, Masken-, Objekt- und Zirkustheater bis hin zu spektakulären Platzinszenierungen, wunderschönen Lichtinstallationen und allerlei verrückten Skurrilitäten reicht das Programm, bei dem sich die Besucher wieder auf international bekannte Künstlerensembles freuen dürfen.

Nicht nur auf den großen Brettern der Bühne, sondern auch an den Graswurzeln, auf dem grauen Asphalt und in den versteckten Winkeln der Stadt findet anspruchsvolles und spektakuläres Theater statt. Straßentheater begeistert die Menschen und schafft Bilder, die im Gedächtnis bleiben!

Traditionell eröffnet wird das Welttheater mit einer Inszenierung speziell für Kinder, in diesem Jahr aufgeführt vom Tamalan Theater. Anschließend wird der Marktplatz an beiden Festivalabenden zur Bühne für skurrile Gestalten und buntes Treiben. So inszeniert das Blaumeier Atelier aus Bremen mit seiner Schweinebande ein großes Maskentheater-Volksfest, während bei den Protagonisten der spanischen Gruppe La Tal jegliche schauspielerischen und musikalischen Darbietungen im Chaos enden.
Das Künstlerkollektiv La Trócola Circus aus Barcelona beeindruckt mit seiner einzigartigen und beeindruckenden Performance aus Akrobatik, Jonglage und
Improvisation und die belgische Compagnie du Mirador bietet eine poetische Performance aus Musik und Tanz.

Ein Höhepunkt wird die bemerkenswerte Inszenierung „Wir treffen uns im Paradies“ des Berliner Ensembles Theatre Fragile sein, das sich mit den Themen Flucht und Migration auseinandersetzt. Für dieses Projekt hat die Theater-Compagnie mit Geflüchteten und Flüchtlingshelfern aus Schwerte eine eigene lokale Version entwickelt: Auf die ihr eigene, sensible Weise erzählt die Gruppe eine eindrucksvolle und berührende Geschichte von Ängsten, Verlusten und Träumen, an deren Ende auch die Besucher Teil der Inszenierung werden.
Das Highlight bietet zum Abschluss eines jeden Festivalabends die niederländische Compagnie Theater Gajes mit einer satirischen und spannenden Platzinszenierung. Mit ungewöhnlichen Bildern und Live-Musik inmitten der Zuschauer verwandelt sie die idyllische Freifläche des Rohrmeisterei-Plateaus in eine lärmende Großbaustelle voller Überraschungen.

Weitere Gruppen aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland, die seit vielen Jahren zur internationalen Klasse im Bereich des Straßentheaters gehören, bereichern das vielfältige Programmangebot, wobei auch die Schwerter Lokalmatadoren des Theaters am Fluss mit einer kleinen Produktion in der Altstadt nicht fehlen dürfen.

Das Welttheater versteht es immer wieder, künstlerischen Anspruch mit einem freien Zugang für alle zu verbinden. Der Zuschauer wird zum neugierigen Beobachter, manchmal gar zum Mitwirkenden. Das Blaumeier Atelier aus Bremen inszeniert mit seiner Schweinebande ein großes Maskentheater. Fotos: Veranstalter
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.