Fahrradfahrer/innen in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr besser als die Seniorenunion der CDU glaubt ?

Anzeige
Schwerte: fußgängerzone | Ich war gestern von 10.15 - 12.50 Uhr in der Eisdiele Venezia in der Fußgängerzone in Schwerte. In dieser Zeit konnte ich keinen Fahrradfahrer/in beobachten, der in der Fußgängerzone mit dem Fahrrad fuhr, sondern sie haben alle brav geschoben. Dies sieht ja auch das Verkehrsschild ( Bild - Nr. 2 ) so vor. Im Januar 2013 brach ja nach meinem Gefühl eine Art " Hysterie " gegen Fahrradfahrer in Schwerte aus. Es gipfelte darin, dass man das Verkehrsschild ( Bild Nr. 1 ) zusätzlich in der Fußgängerzone in Schwerte installierte. Das Verkehrsschild machte sachlich nicht wirklich Sinn, weil es den Eindruck vermitteln wollte, dass Radfahrer die in der Zeit von 19 - 09 Uhr mit dem Fahrrad in der Fußgängerzone fahren, was Verbotenes tun. Dies war sachlich leider nicht richtig, weil das laut Verkehrsschild ( Bild Nr. 2 ) ausdrücklich erlaubt ist. Das Verkehrsschild ( Bild Nr. 1 ) wurde dann nach einem Beschluss des Ausschuss ABB ( Ausschuss für Bürgeranregungen und Bürgerbeschwerden ) vom 20.02.2013 wieder demontiert. Der Gipfel im Ausschuss ABB am 20.02.2013 war noch, Frau Pentling ( Stadtverwaltung Schwerte ) behauptete, die Verkehrsschilder ( Bild - Nr. 1 ) wären in anderen Städten ebenfalls angebracht. Leider erwähnte sie die Städte nicht namentlich, so das ich diese Behauptung in den Bereich der Fabel verweisen muss. Was blieb von dem Verkehrsschild ( Bild - Nr. 1 ) übrig ? Man hatte von dem Verkehrsschild ( Bild - Nr. 1 ) 3 Stück im Bereich der Fußgängerzone montiert, die in der Anschaffung ca. 180,- Euro kosteten. Diese 180,- Euro waren nun " verbrannt " und haben die " leere Stadtkasse " zusätzlich belastet.

Jetzt fällt mir doch noch was ein, ich habe ein gelbes Fahrrad in der Fußgängerzone fahren sehen. Das war aber im Dienst und es wurde sehr besonnen und vorsichtig bewegt. Auch konnte ich von meinem Sitzplatz aus sehen, dass selbst rot an der Fußgängerampel nicht wirklich alle Fußgänger abschreckt, die Fahrbahn zu überqueren. Leider ist mir nicht bekannt, wieviele Autofahrer in der oben angegebenen Zeit in Schwerte falsch geparkt haben. Will sagen, Fahrradfahrer sind nicht besser oder schlechter als Fußgänger oder Autofahrer und man sollte zur Sachlichkeit zurückkehren und nicht versuchen ein " Feindbild " Fahrradfahrer in Schwerte zu installieren. Nehmt bitte aufeinander Rücksicht in Schwerte und das Leben wird angenehmer.

Übrigens, jährlich benutzen ca. 1 Million Fahrradfahrer/innen den Ruhrtal - Radweg von Winterberg bis Duisburg. Leider kommen nach meiner Wahrnehmung die meisten Fahrradfahrer/innen nur an Schwerte vorbei und nicht nach Schwerte rein. Dabei haben wir in Schwerte doch soviel zu bieten und zu zeigen. Das ist aber ein anderes Thema.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.