Ausstellung im Rathaus: "Klima? Wandel. Wissen! - Das neuste aus der Klimawerkstatt"

Anzeige
Fachbereichsleiter Adrian Mork und Klimaschutzmanagerin Anja Böckenbrink präsentieren die Ausstellung. (Foto: Stadt Schwerte)
Von heute an, bis zum 16. September, kann die Ausstellung "Klima? Wandel. Wissen! - Das neuste aus der Klimawerkstatt" im Rathaus der Stadt Schwerte besichtigt werden. Besucherinnen und Besucher erhalten dort Antworten auf viele aktuelle Fragen rund um die Themen Klimawandel, Ressourcenschutz und Umweltschutz.

Stadtplaner Adrian Mork und Klimaschutzmanagerin Anja Böckenbrink haben die Ausstellung im Rathaus am heutigen Dienstag (30.08.2016) eröffnet. „Die zukünftigen Entwicklungen des Planeten hängen in großem Maße von unserem Handeln ab. Wie sich das menschliche Handeln auf die Erde auswirkt und welchen Einfluss jeder Einzelne hat, ist anschaulich in der Ausstellung zu sehen“, so die Beiden.

Dass die Entwicklung unseres Planeten jeden etwas angeht, wird in verschiedenen Szenarien für unsere Zukunft deutlich. Es ist davon auszugehen, dass sich Ende des Jahrhunderts, also im Jahr 2100, das Klima bereits drastisch verändert haben könnte. Auf den ersten Blick scheint das in weiter Ferne zu liegen. Aber die ersten Menschen, die das Ende dieses Jahrhunderts erleben werden, sind bereits geboren. Wir reden nicht mehr nur über Enkel und zukünftige Generationen, die vom Klimawandel betroffen sein werden, sondern über schon heute lebende Kinder und Jugendliche.

Clownfische erzählen über CO2

Wer kennt nicht den kleinen Clownfisch Nemo und seine Freunde aus dem Meer? Ihr Lebensraum sind die Korallenriffe des tropischen Pazifiks. Jedoch ist der Lebensraum von Nemo stark gefährdet, denn die vom Menschen verursachten Treibhausgase erwärmen nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Ozeane. Hinzu kommt, dass die Ozeane auch Kohlendioxid (CO2) aufnehmen, was die Weltmeere versauern lässt. Beides, die Erwärmung und die Versauerung, zerstören die Korallen und damit den Lebensraum von Nemo.

Rund um sieben spannende Fragen dreht sich die Ausstellung: Warum der höchste Skilift der Welt von knappem Trinkwasser zeugt oder ob Städte die Bergwerke der Zukunft sind, gehören auch dazu.

Die Wanderausstellung "Klima? Wandel. Wissen! Neues aus der Klimapolitik" von Germanwatch im Schwerter Rathaus I, Rathausstraße 31, in Schwerte, kann während der üblichen Öffnungszeiten (Mo - Do zwischen 8 Uhr und 16 Uhr, Fr. bis 12.00 Uhr) besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Für Fragen und Informationen rund um die Ausstellung steht Anja Böckenbrink, Tel. 02304 104609, Mail anja.boeckenbrink@stadt-schwerte.de, gerne zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.