Vollsperrung der Kreuzung Karl-Gerharts-Straße / Beckestraße / Bahnhofstraße

Anzeige
(Foto: Stadt Schwerte)
Die Stadt Schwerte erneuert für ihre Bürgerinnen und Bürger weite Teile der In-nenstadt auf Grundlage eines Integrierten Handlungskonzepts. Die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes ist dabei eine zentrale Maßnahme, da der Bahnhof Schwerte werktäglich von ca. 6.000 Fahrgästen genutzt wird. Es bestehen zahlreiche Verknüpfungsbeziehungen zum Busverkehr durch den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) sowie zum Individualverkehr.

Das Konzept zur Umgestaltung sieht die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes, die Errichtung einer neuen Park-and-Ride-Anlage (P&R), einer Bike-and-Ride-Anlage sowie insbesondere die Umgestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB) vor. Durch die Umgestaltung soll der ZOB zeitgemäß ausgestattet und baulich-gestalterisch aufgewertet werden. Der neue, barrierefrei gestaltete ZOB erhält dann einen zentralen Mittelbussteig, moderne Fahrgastunterstände als Witterungsschutz sowie ein modernes Fahrgastinformationssystem. Damit werden der Komfort und die Nutzerfreundlichkeit für alle Bus- und Bahnkunden deutlich gesteigert.

Im Zuge der fortschreitenden Baumaßnahme muss die Fahrbahndecke des zentralen Kreuzungspunkts Karl-Gerharts-Straße / Beckestraße / Bahnhofstraße erneuert und die Kreuzung daher ab Montag (25. Juli 2016) für die Dauer von voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt werden. Gleichzeitig erneuern die Stadtwerke Schwerte GmbH einige Versorgungsleitungen in diesem Bereich. Die Zufahrt der Anlieger innerhalb des gesperrten Bereichs zu ihren Grundstücken wird möglichst lange aufrecht erhalten, um die Einschränkungen relativ kurz zu halten. Die Zufahrt zum K&R-Parkplatz des Bahnhofes sowie für die Taxen an der Bahnhofstraße bleibt vom Holzener Weg kommend zunächst bestehen. Einige umliegende Unternehmen werden zusätzlich durch die Stadt Schwerte über ausweichende Liefer- und Zufahrtswege informiert.

Für die Dauer der Vollsperrung müssen daher auch die Buslinien der Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna mbH (VKU), der Westfalenbus - Busverkehr Ruhr-Sieg GmbH (BRS), der Busverkehr Rheinland GmbH (BVR), der DSW21 sowie der Märkische Verkehrsgesellschaft GmbH (MVG) weichen. Die bereits eingerichteten Ersatzhaltestellen in der Bahnhofstraße sowie am Bahnhofsvorplatz entfallen für den Zeitraum ebenfalls. Hierfür werden weitere Ersatzhaltestellen in fußläufiger Entfernung u. a. in der Hastingsallee vor dem Rathaus eingerichtet.

Der Zeitraum der Vollsperrung liegt gezielt in den Sommerferien 2016, um die Einschränkungen für alle Betroffenen möglichst gering zu halten – so die Schwerter Stadtverwaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.