PFEFFERSPRAY IST KEINE LÖSUNG - Tipps und Hinweise von der Kreispolizei

Anzeige

Zu einer offenen
Infoveranstaltung
laden die städtische
Gleichstellungsbe-
auftragte und die
Kreispolizeibehörde
am 1. FEBRUAR ein.


WO:
Stadtbücherei Schwerte
Hagener Straße 7
58239 Schwerte

BEGINN: 18.00 Uhr
ENDE ca. 19.30 Uhr

„Nach den Vorfällen in der Silvesternacht sind bei den Gleich-
stellungsstellen viele Anfragen zum Thema Sicherheit und Selbstverteidigung eingegangen.

Die Vorfälle führten bei einigen Frauen zu großer Verunsicherung. „Bin ich noch
sicher im öffentlichen Raum“ war eine ihrer Fragen.
Die Situation im Kreis Unna wird von der Präventionsdienststelle der Kreispolizei beleuchtet.

Mit der Veranstaltung wollen wir die Möglichkeit bieten, Fragen und Antworten in möglichst großer Runde auszutauschen“, erklärt BIRGIT WIPPERMANN.
Sie ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwerte, die zusammen mit
PETRA LANDWEHR vom Bereich Kriminalprävention/Opferschutz bei der Kreispolizeibehörde, die Initiatorin der Veranstaltung in der Stadtbücherei ist.
geplant.

Was Frauen derzeit bewegt, lässt sich an bereits eingegangenen Fragestellungen feststellen.
Da geht es um den Erwerb einer Waffe, um Fragen zur Selbstverteidigung
oder auch darum, wo eine Anzeige erstattet werden kann.

Die Veranstaltung in Schwerte findet in Kooperation mit anderen Gleichstellungsstellen innerhalb des Kreisgebietes gemeinsam
mit der Kreispolizei statt.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.