"Heeresmusikkorps Koblenz begeistert das Publikum in der Unnaer Stadthalle"

Anzeige
„Ein Traum, super, genial, zum Heulen schön“, mit diesen Begrifflichkeiten versuchten einige der knapp 600 Besucher in der Stadthalle in Unna ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen.
Gespielt hatte das 60 köpfige Heeresmusikkorps Koblenz unter der Leitung von
Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe zugunsten der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe.
Durch ein breit aufgestelltes Repertoire stellte das Ensemble eindrucksvoll ihr Können unter Beweis. Vom „Alexander-Marsch“, über „Carmen-Fantasy“ bis hin zu einem Medley der bekanntesten „Beatles“-Songs war für jeden Geschmack etwas dabei. Als dann als Zugabe ein Dudelsackspieler spielte, traten doch dem einen oder anderen die Tränen in die Augen.
Durch die Eintrittsgelder und zweckgebundene Spenden konnten die Rebberts an dem Abend einen Scheck in Höhe von 20.000,- € an den Vorsitzenden des Vorstands der Stiftung Deutsche Krebshilfe in Bonn, Gerd Nettekoven, überreichen.

Auf dem Bild der Scheckübergabe von links:
Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsche Krebshilfe in Bonn, Herrn Gerd Nettekoven
Veranstalter des 13. Benefizkonzerts in Unna zugunsten der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe in Bonn, Monika Rebbert
Bürgermeister der Kreisstadt Unna, Herrn Werner Kolter, Schirmherr
Chefin des Heeresmusikkorps Koblenz, Frau Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe
Ehem. Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Frank Klaumann (Schirmherr 2012 und 2013)
Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Jens Grabowski (Schirmherr 2016)
Ehem. Bataillonskommandeur, Herrn Oberstleutnant Andreas Bock (Schirmherr 2014 und 2015)
Veranstalter des 13. Benefizkonzerts in Unna zugunsten der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe in Bonn, Dieter Rebbert
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.