Nachwuchs fühlt sich im Sand am Wohlsten - SuS Oberaden

Anzeige
Hannah Eicke ,Laetitia Kleinhans, Diana Downar, Jagoda Wolanin (Foto: SuS Oberaden)

Mit sechs Meistertiteln, 14 Vizemeistertiteln, vier Vereinsrekorden und zahlreichen persönlichen Bestleistungen kehrten die Nachwuchsathleten des SuS Oberaden von den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften aus Bönen zurück.

Der lange Wettkampftag hätte nicht besser beginnen können. Die 4x50m Staffel der Mädchen U12 sicherte sich den ersten Titel. Laetitia Kleinhans, Jagoda Wolanin, Diana Downar und Hannah Eicke konnten als jüngste Teilnehmerinnen im Starterfeld einen klaren Start-Ziel-Sieg erringen. Diese Vier waren es dann auch, die sich über die 50m Einzelstrecke nach sehr guten Vorläufen einen Platz im Endlauf sichern konnten. Somit waren vier der sechs besten Sprinterinnen im grünen Trikot des SuS auf der Bahn. Den Vizemeistertitel erkämpfte sich Hannah in 8,63s, 4. Platzierte wurde Laetitia in 8,67s, Fünfte wurde Diana in 8,80s und Sechste Jagoda in 8,86s.

Ähnlich knapp ging es bei diesen vier Mädchen im Weitsprung-Finale zu. Auch hier: Vier der besten acht Springerinnen stellte der SuS. Alle Vier konnten sich über eine neue, persönliche Bestleistung freuen. Laetitia wurde Kreismeisterin mit 3,71m vor Jagoda, die mit 3,64m den Vizetitel ersprang. Dritte wurde Hannah mit 3,61m und Diana errang Platz 4 mit 3,49m. Jana Schwantner freute sich in diesem Wettkampf über ihre neue Bestmarke von 2,98m.

Die erst achtjährige Martha Weißer ging in ihrem ersten Wettkampf ziemlich unbedarft in den Ballwurfwettbewerb, konnte sich aber die Titelehren mit einer Leistung von 18m sichern.

Lucy Bottner bestritt hingegen „schon“ ihren zweiten Wettkampf, zeigt aber im Sprint erneut ihr großes Talent. Für die 50m Strecke benötigte die Neunjährige nur 8,43s und lief damit der Konkurrenz davon. Schneller über 50m lief von den SuS-Athleten an diesem Tag nur Julia Schlotmann. In der AK W11 kam sie in neuer persönlicher Bestleistung von 7,94s als Zweitplatzierte ins Ziel.

Der 13-jährige Lennard Niesel konnte sich bei den Kreismeisterschaften besonders freuen. Erst verbesserte er seine Bestleistung über 75m auf 11,09s und wurde damit mit nur 8/100 Sekunden Rückstand Vizemeister, im anschließenden Hochsprungwettbewerb steigerte er sich auf 1,34m und konnte damit ganz nach oben auf das Siegerpodest.

In der AK W12 beeindruckte Nina Seiler einmal mehr mit ihrer sehr guten Weitsprungform. Nachdem sie erst vor 3 Wochen ihre Bestleistung verbessern konnte, steigerte sie sich in Bönen auf tolle 4,41m. Mit dieser Leistung wurde sie nicht nur verdiente Kreismeisterin, sondern knackte auch den bestehenden Vereinsrekord aus dem Jahre 1996.

Die 4x75m-Staffel der Mädchen U14 ging sichtlich nervös an den Start. Ein kleiner Stolperer am Start und eine nicht ganz gelungene Übergabe am letzten Wechsel kosteten ein wenig Zeit. Die Uhr sollte jedoch am Ende bei 43,47s stehen bleiben. Dies bedeutete Platz 2 und ein weiterer Vereinsrekord für Luisa Fittkau, Lara Lenz, Nina Seiler und Annalena Garand.

Einen glänzenden Einstand legte die achtjährige Sina Kräher hin. In ihrem ersten Wettkampf überhaupt konnte sie sich sowohl im 50m Sprint in 9,56s, als auch im Weitsprung mit 2,85m jeweils über den Vizemeistertitel erfreuen. Ebenfalls zweimal Vizemeister wurde in der AK M9 Jamil Badjie. Auch er wurde Zweiter im Sprint (8,81s) und im Weitsprung (3,39m). Gleich dreimal Vize wurde Tom Ellenberger. In der AK M10 erreichte er im 50m Sprint 8,43s (persönliche Bestleistung), im Weitsprung 3,68m (p.B.) und 37m im Ballwurf (p.B.). Zwei weitere Vizemeister konnte der SuS Oberaden im Ballwurf stellen: in der AK M8 Max Weißer mit 23,50m und in der AK W10 Laetitia Kleinhans mit 24m.

Dritte Plätze gingen an Tom Weißer (Ball 35m), Malin Kleinhans (Ball 19m), ihre große Schwester Laetitia (800m in 3:07,51min), Jagoda Wolanin (Ball 23m), Nina Seiler (Ball 36m und Hoch 1,22m) und Julia Schlotmann (Weit 3,88m).

Weitere Platzierungen: Malin Scherney 800m in 3:23,1min (4.) und Weitsprung 2,99m (14.), Julia Schlotmann Ballwurf 26,50m (4.), Mats Seiler 50m8,96s (4.) und Ball 30,5m (5.), Jannik Weichhold Ballwurf 32m (4.) und Weit 3,49m (6.), Tom Weißer 800m 3:15,2 (4.)und Weit 3,24 (9.), Max Weißer 800m 3:23,9 (4.), Jamil Badjie 800m 3:31,5 (5.), Luisa Fittkau 75m 11,96s, Ball 26,5m (jeweils 5.) und Weit 3,96m (6.), Annalena Garand Weitsprung 4,08 (5.), Luke Mischel Weit 3,25 (5.), Kjell Ostwinkel Ball 24,5m (5.), 800m 3:44,0min (6.) und Weit 2,77m (7.), Martha Weißer Weit 2,55m (5.), Jagoda Wolanin 800m 3:08,5min (5.), Max Weißer Weitsprung 2,87m (7.), Janna Dohrmann Weit 3,49m (8.), Jana Schwantner 800m 3:28,6 (10.)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.