Sieben auf einen Streich für SuS-Senioren bei Westfalenmeisterschaft

Anzeige
Das erfolgreiche SuS-Team (v.l.): Hans Wagner, Horst Krieg, Tobias Ostwinkel, Günter Ebeling, Georg Lazowski, Joachim Seiffert und Christian Rohowski. Es fehlt Martin Piske. (Foto: privat)
Oberaden. Mit der Ernte von sieben Westfalenmeistertiteln kehrten die Senioren des SuS Oberaden von den Westfälischen Seniorenmeisterschaften aus Gladbeck zurück.

Vier Aktive verteidigten ihre Vorjahrestitel, vier weitere Vizemeistertitel und vier Vereinsrekorde kamen hinzu. Christian Rohowski (3. M60) und Georg Lazowski (4. M65) über 800m erzielten neue Vereinsrekorde. Über 1.500m gewann Horst Krieg (M85) den M75-Titel in Vereinsrekordzeit und qualifizierte sich damit zur Teilnahme an den im Juli stattfindenden Deutschen Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach. Jeweils Zweite der westfälischen Wertung in ihrer Altersklasse wurden Christian Rohowski (M60, 5:54,68 min) und Georg Lazowski (M65, 6:00,69 min).

Seinen zweiten Meistertitel errang Oldie Horst Krieg mit Vereinsrekordzeit von 28:02,10 min über 5.000m. Der 86-jährige SuS’ler wurde in der AK M80 gewertet. Im Dreisprung der M35 gewann Vorjahressieger Tobias Ostwinkel ungefährdet mit 11,40 m, mit der7,26kg-Kugel reichten ihm 10,41 m ebenfalls zu Titelehren. Der jüngste SuS-Senior Martin Piske (M30) verteidigte mit dem 2kg-Diskus und einer Weite von 41,29m ebenfalls seinen Titel.

Knapp an Titel und Vereinsrekord schrammte Joachim Seiffert (2. M50) mit dem 1,5kg-Diskus und einer tollen Weite von 37,08m vorbei. In der AK M70 belegte Sportwart Günter Ebeling mit 29,26m mit dem 1kg-Diskus Platz 4 der westfälischen Wertung. Mit dem 6kg-Hammer konnte sich Joachim Seiffert (M50) an diesem Tag nicht so richtig anfreunden, doch mit mäßigen 21,20m sprang immer noch Rang 3 der westfälischen Wertung heraus. Dafür siegte er souverän mit seinem Lieblingsgerät, dem 700g-Speer, und einer ordentlichen Weite von 47,74m. Mit dem 800g-Speer und guten 46,28mm gab es den zweiten Rang für Tobias Ostwinkel (M35). In der AK M75 wurde Hans Wagner mit dem 500g-Speer mit 28,50m wie im Vorjahr wieder Westfalenmeister
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.