Beim Derby erneut mit Unterbesetzung in Bestform

Anzeige
Am heutigen Samstagnachmittag stand bereits die erste Rückrundenpartie auf dem Spielplan. Das vereinsinterne Rückrundenderby gegen die D3, welche dieses Mal als Heimverein auf den Platz gingen.
Wir hatten wie beim vorherigen Spiel wiederholt nur insgesamt 8 Spieler zur Verfügung und dabei war Torhüter Timo noch etwas angeschlagen. Nichts desto trotz startete unser Team mit reichlich Motivation, da uns die gute Torausbeute des Hinspiels wegen fehlerhaften Angaben der Gegner aberkannt wurden. Zusätzlich kamen von den Trainern noch die Worte "Prellen verboten" und "spielt Doppelpässe" bevor das Derby angepfiffen wurde. Sehr zur Freude der Trainer wurden diese Worte auch prompt in die Tat umgesetzt und wir konnten schnell mit 0:2 in Führung gehen. Nachdem die D3 kurz darauf wieder auf 2.3 herankommen konnte, legten wir 6 Tore in Folge hin und zogen so mit einem 2:9 Zwischenstand davon. Diese kompakte Abwehr und das super Kombinationsspiel im Angriff waren die Grundlage für solch eine überragende Leistung. So konnten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit auch auf eine 11-Torführung ausbauen und konnten mit einem schön erarbeiteten 4:15 Pausenstand in die Kabine gehen.
Im zweiten Durchgang wagten wir es dann mit einer offensiven 3-2-1 Deckung das gegnerische Angriffsspiel noch früher zu unterbinden. Auch das funktionierte besser als wir uns es erhofft hatten und so konnten wir vor allem im zweiten Durchgang viele Bälle in der Defensive erarbeiten und in schnelle Konter verwandeln, bei denen sich vor allem Jannick, Jannik und Leon mit großem läuferischen Einsatz behaupten konnten. Des weiteren konnte Jannik heute eine sehr hohe Trefferquote aufweisen und trug so einen wichtigen Teil zum Ergebnis bei. Kurz vor Schluss des so schönen Spiels unseres Teams lies Florian, aufgrund seines sehr unsportlichen Verhaltens, die Mannschaft in negatives Licht rücken.
Mit Ausnahme dieser Tätigkeit hat die Mannschaft in ihrem letzten Spiel dieses Jahres noch einmal mit viel Leidenschaft, Engagement und Teamgeist bewiesen, was in ihr steckt und dass wir uns nicht davon beeinflussen lassen, wenn wir weniger Auswechselspieler zu Verfügung haben und jeder einzelne dann noch mehr Kondition aufweisen muss. Im Gegensatz, genau das scheint unsere Mannschaft "heiß" zu machen.
Nach Abpfiff der 40 Minuten HSG D-Jugendhandball können wir mit einer hohen 20-Toreführung, bei einem Endergebnis von 7:27 und weiteren 2 Punkten auf unserem Konto, ungeschlagen als Tabellenführer in die Weihnachtsferien gehen und haben somit dieses Saison noch keinen einzigen Punkt liegen lassen.


Es spielten: Florian Emde, Jannik Emde (7 Tore), Leon Küpper (1 Tor), Carina Oberborbeck (9 Tore), Timo Meyer, Jannick Pechan (7 Tore), Jan Sakovsky und Yannick Staschewski (3 Tore).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.