Charleen Cornelius holt Silber bei den Berlin Open

Anzeige
Bereits sechs Tage nach der Teilnahme an den Deutschen U 21 Taekwondomeisterschaften, bei denen Charleen Bronze gewann, ging es für die Schülerin der Gesamtschule Velbert Mitte am Samstag den 9.5.2015 zu den Berlin Open.

In dem mit 1000 Teilnehmern besetzten Bundesranglistentunier musste die Sportlerin des Taekwondo Teams Tornado Velbert gleich drei Mal gegen nationale und internationale Konkurrenz auf die Turniermatte.
In der Vorrunde zeigte sich Charleen Cornelius nervenstark und besiegte ihre Gegnerin mit 14:0, vorzeitig, durch technisches K.O.

Somit stand Charleen im Halbfinale und traf hier auf Israel. Schnell ging Charleen mit einem Kopftreffer und einem Punktestand von 4:0 in Führung und mit 5:1 und 14:1 baute sie ihre Führung kontinuierlich aus. Die Velberterin zeigte sich deutlich überlegen, so dass es nach der ersten Runde erneut vorzeitig zu einem Kampfabbruch kam.

Im Finale traf Charleen nun auf eine Kontrahentin aus Russland. Diese zeigte sich stark und ging mit 3:0 in Führung. Charleen zeigte sich dadurch jedoch keinesfalls entmutigt und setzte mit einem Treffer nach. Kurz vor Ablauf der dritten Runde konnte Charleen einen Kopftreffer setzen, der den Ausgleich bedeutete. Leider wurde dieser im Nachgang durch den Kampfleiter aberkannt, so dass die Russin in Führung blieb und das Finale mit 3:1 für sich entschied. Charleen darf sich über den 2.Platz und die Silbermedaille freuen.

Ein großes Dankeschön an Heimtrainer Cafer Naroglu für die gute Vorbereitung auf dieses hochrangige Turnier, sowie an die gesamte Tornado-Mannschaft für die Unterstützung aus der Ferne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.