Goldregen für Taekwondosportler

Anzeige
Cafer Naroglu mit dem Pokal für den 1.Platz in der Teamwertung (links)
Am Samstag kämpften die Sportler des Taekwondo Teams Tornado Velbert beim Euregio Cup in Nettetal. Insgesamt 14 Sportler waren gemeldet. Alle holten im starken Teilnehmerfeld eine Medaille und bescherten Trainer Cafer Naroglu den ersten Platz in der Teamwertung .

Stolz bedankte sich Naroglu noch am Abend in den sozialen Netzwerken bei seinem Sportlern, Coaches und den Zuschauern: „Ein Wahnsinnsteam, besser hätte man es nicht machen können. Vielen Dank, eine Top-Leistung von euch allen.“

Konstantinos Triantafyliiadis und Spyro Kostaras wollten diesmal keine Zeit verlieren. Konstantinos besiegte seinen ersten Gegner innerhalb von 45 Sekunden durch technischen KO. Im Halbfinale toppte er seine Leistung: Der Coach seines Gegners war gezwungen das Handtuch zu werfen. Auch im Finale war Kosti dann nicht mehr zu stoppen. Er sicherte sich die Goldmedaille.
Spyro lieferte wie gewohnt ab und dominierte alle drei Gegner deutlich. Aus dem Publikum wurden Stimmen laut Spyro solle seine Gegner schonen, unbeeindruckt davon sicherte er sich den ersten Platz.

Deutliche Fortschritte zeigten die Turnierneulinge Marko Michalik und Gianluca Russotto. Marko gewann zwei Kämpfe durch gut gesetzte Kopftreffer. Im Finale musste er sich leider seinem erfahrenen Gegner geschlagen geben. Marko durfte sich über Silber freuen. Gianluca wirbelte wie es sich für einen Tornado gehört. Am Ende hatte er aber doch das Nachsehen und belegte den dritten Platz.

Aylin Sahin und Melissa Arslan kämpften direkt im Finale. Kontrolliert bauten sie ihre Führung immer weiter aus und siegten mit deutlichem Punktevorsprung. Beyza und Ikra Naroglu zeigten aus welchem Holz sie geschnitzt sind und sicherten sich jeweils Goldmedaillen.

Melissa Kaplan dominierte ihre Kontrahentin von der ersten Sekunde an. Gekonnt setzte sie mehrere Kopftreffer, woraufhin ihre Gegnerin angezählt wurde und der Kampf beendet wurde. Im Finale setze sich Melissa erneut durch und entscheid auch dieses für sich.

9x Gold, 3 x Silber 2x Bronze


Kurzen Prozess machte auch Talya Özbilir mit ihrer Kontrahentin und siegte vorzeitig mit 12:0 durch technischen K.o. Die neunte Goldmedaille bescherte Tufan Ülgen dem Team Tornado. Silber gingen an Sudenaz Tükmen und Can Uzunöz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.