LSG Taekwondo Team erfolgreich in Nettetal auf dem Euregio Cup

Anzeige
LK II Team
Der diesjähriger Euregio Cup, welcher leistungsorientiert in Klasse 1 ausgetragen wurde, fand für alle erfahrenen Kämpfer am Samstag in Nettetal statt. Am darauf folgenden Sonntag traten die Nachwuchskämpfer der Leistungsklasse 2 gegen einander an. Mit insgesamt 490 Teilnehmern aus NRW und den umliegenden Nachbarländern wie Holland und Belgien, bereicherten sie das Turnier um ein gutes Maß.
Das LSG Taekwondo Team ging in LK 1 mit 6 Kämpferin an den Start und LK 2 mit insgesamt 7 Kämpfer. Der erste Tag war für das LSG Team mit 3 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 3 Bronzemedaillen sehr zufrieden stellend. Einer der Erstplatzierten war Isnaur El'dahanov. Isnaur musste dieses Jahr das letzte Mal in der Altersgruppe der Jugend C kämpfen und wird sich dann ab 2014 bei den Kadetten neu behaupten müssen. Ebenfalls auf den ersten Platz kämpfte sich die 15-jährige Karina-Joy Retter, die ihren Gegnerinnen keinen Grund zur Freude bot. Mit viel Durchsetzungsvermögen und konstanter Leistung, schlug sie auch ihre Finalgegnerin und setzte so wieder mal ein Zeichen für ihre weitere Laufbahn, die sich stetig nach oben orientiert. Karina ist auf jeden Fall die Durchstarterin des Jahres- nicht zu Letzt durch ihren Fleiß und Liebe zur ihrem Sport.
Berken Pazar, der im Finalkampf gegen seinen Teamkollegen Steven Retter antrat, gewann nur knapp das Finale. Alle anderen Vorrundenkämpfe meisterten die beiden mit Bravour. In ihrer Gewichtsklasse gibt es kaum jemanden in NRW, der an ihren Leistungen herantreten könnte. Auch der 11-jährige Steven Retter (2.Platz) wird sich im nächsten Jahr bei den Kadetten neu behaupten müssen und sein Talent unter Beweis stellen müssen. Einen guten 3. Platz belegten Cedric Altus und Deni El'dahanov.
Am 2. Tag des Turnieres trat der Nachwuchs des LSG Taekwondo Teams an. Auch hier war die Ausbeute der Kids erfolgreich: 3 x Gold, 1x Silber und 3x Bronze.
Calvin Altus, Aylin Colak und Melina Heckmann gehören schon fast zu den alten Hasen, die sich stetig in ihrer Gewichtsklasse mit guter Leistung und Disziplin durchsetzen können. Alle drei belegten auch auf diesem Turnier den ersten Platz. Die zweitplatzierte Ceyda Arslan stand nach ihren guten Vorrunden Kämpfen, einem Mädchen aus Wuppertal gegenüber, welche mehr wie einen Kopf größer war. Leider zeigte sich hier keine Chance für Ceyda auf, gegen diesen Größenunterschied anzukommen. Carmela Calderoni und Xenia Rimbach hatten in ihren Vorrundenkämpfen gute Gegnerinnen und platzierten sich auf Rang 3. Alissa Velicanin fand an diesem Tag nicht zu ihrer Form und verlor ihren Vorrundenkampf.
Ein gutes Ergebnis für das Langenberger Team: mit nur 13 Teilnehmern unter den Top 10 Vereinen zukommen, bei insgesamt 55 gemeldeten Vereinen auf diesem Turnier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.