Ferienaktion im Schiffshebewerk

Anzeige

Wie lebt es sich auf einem Binnenschiff? Was müssen Kapitän und Schiffsjunge beachten, wenn sie eine Schleuse oder ein Hebewerk befahren?

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Mittwoch, 22. Juli, von 10 bis 14 Uhr alle Kinder zwischen acht und zehn Jahren ein, diese Frage bei einem Ferientag im LWL-Industriemuseum Schiffhebewerk Henrichenburg zu beantworten.

Die Kinder schlüpfen in die Rolle eines Schiffsjungen und erleben, wie es sich auf einem Motorgüterschiff lebt. Zusammen mit den Museumspädagogen lernen sie verschiedene Arbeiten an Deck kennen und erleben, wie es sich anfühlt, das Steuerrad zu bedienen. Ein Tau am Poller festmachen gehört ebenso zum Programm wie das Schrubben des Decks mit Pütz (Eimer) und Schrubber.
Zum Alltag eines Binnenschiffers gehört aber auch das Benutzen von Schleusen und Hebewerken. Wie diese Abstiegsbauwerke funktionieren, erlernen die Kinder durch Experimente am Hebewerksmodell.

Die Kosten für den Ferientag betragen 6 Euro plus 1,10 Euro Museumseintritt pro Kind. Die Teilnehmer benötigen wetterfeste Kleidung, ein ausreichendes Lunchpaket und Getränke. Die Eltern müssen an diesem Tag nicht im Museum anwesend sein, sie müssen allerdings eine Telefonnummer für den Notfall hinterlassen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet das LWL-Industriemuseum um eine Voranmeldung unter Tel. 02363/9707-0. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Museumseingang des Schiffshebewerkes, Am Hebewerk 26, in Waltrop. Das Programm findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens zehn Kindern statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.