Performance des Ensembles „Sograett“ im Schiffshebewerk

Anzeige
Katharina Bohlen und Claudius Reimann spielen im Schiffshebewerk. (Foto: privat)

Zu einer Musik- und Tanz-Performance lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag, 28. Februar, um 19.30 Uhr ins Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein.

Die Tänzerinnen Nicole Bosse und Wiebke Harder sowie die Klarinettistin Katharina Bohlen und der Musiker Claudius Reimann präsentieren in der Maschinenhalle des LWL-Industriemuseums „Klangkörper/Körperklang“.

2005 gründete Claudis Reimann mit der Tänzerin Wiebke Harder vom Tanzatelier „Wi-dance“ in Recklinghausen das Ensemble „Sograett“. Seine präparierten und modifizierten Saxofone und Klarinetten bezeichnet Reimann als „Sografone“, daher der Name der Gruppe. Durch die Interaktion von Tanz und Musik lässt die Gruppe eigenwillige und mehrdeutige Klang- und Körperbilder entstehen, die in der besonderen Atmosphäre der Maschinenhalle des Schiffshebewerks eindrucksvoll zur Geltung kommen.

Claudius Reimann eröffnete 2003 die Ruhrfestspiele mit seinem damaligen Duo „2 aus Sogra City“. Er nahm schon einige Alben auf. Katharina Bohlen studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen Musikpädagogik. Sie unterrichtet zur Zeit an den Musikschulen Bochum und Gelsenkirchen. Ihr gemeinsames Album „Second Floor“ erscheint im April 2015.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Eine Reservierung ist erforderlich unter Tel. 02363 9707-0 oder per E-Mail: schiffshebewerk@lwl.org.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.