Dezember-Rätsel 2013

Anzeige

Wofür steht der mittelalterliche Begriff "Ketelwald"?

Der Größte Teil ist bis heute der ... , der aufgrund seiner ökologischen Bedeutung und seiner Lage als "Brückenkopf" zu den Niederlanden heute den Knotenpunkt aller Teile des Ketelwald-Projektes darstellt.

TIPP: Der Name geht auf die alte Bezeichnung „ketilo“ zurück, wobei „lo“ „Wald“ bedeutet und „keti“ auf „ketel“ verweist, was etwa „fruchtbare Niederung“ bedeutet.

Rätselseite.

A: Auenwald - B: Nadelwald - C: Wald zwischen Xanten u. Nijmegen - D: Hauwald
?
0
1 Kommentar
28.399
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 02.12.2013 | 23:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.