Ruhrgebietswandertag zur Zeche Nachtigall

Wann? 27.04.2014 10:00 Uhr

Wo? Zeche Nachtigall, Nachtigallstraße 35, 58452 Witten DE
Anzeige
Das LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall ist das Ziel beim diesjährigen Ruhrgebietswandertag vom Sauerländischen Gebirgsverein und dem Regionalverband Ruhr. (Foto: RTG/Kreklau)
 
Wie bei der Extraschicht im vergangenen Jahr, erwartet auch die Wanderer am Ziel Zeche Nachtigall ein buntes Programm. (Foto: RTG/Kreklau)
Witten: Zeche Nachtigall |

Der 32. Ruhrgebietswandertag führt erstmals durch die Wiege des Ruhrbergbaus im Muttental. Die Zeche Nachtigall ist Ankerpunkt der Route Industriekultur und der Geo-Route Ruhr und somit passender und spektakulärer Veranstaltungsort für den beliebten Wandertag am Sonntag, 27. April.

Die bereits zum 32. Mal durchgeführte Frühjahrsaktion des Sauerländischen Gebirgsvereins, SGV, und vom Regionalverband Ruhr, RVR, soll Bewegung in der Freizeit bringen. Die Wanderbegeisterten erkunden per Pedes oder mit dem Fahrrad die grünen Oasen, Wälder, Flüsse und Seen der Metropole Ruhr. Dafür haben die Veranstalter vier verschiedene Touren mit unterschiedlichen Längen für Wanderer, Radfahrer und Familien zusammengestellt.

Wandertag und Familienfest auf Zeche Nachtigall

Doch egal für welche Route oder Aktion sich die Teilnehmer entscheiden, das gemeinsame Ziel ist in diesem Jahr das Industriemuseum Zeche Nachtigall. Dort werden die Teilnehmer und Gäste von Martin Tönnes, stellvertretender Direktor des RVR, Sonja Leidemann, Bürgermeisterin der Stadt Witten, Sabine Kelm-Schmidt, stellvertretende Landrätin des Ennepe-Ruhr Kreises, und SGV-Hauptgeschäftsführer Christian Schmidt begrüßt.
Parallel zum Wandertag findet ein großes Familienfest statt. Auf dem Zechengelände im Muttental können die Besucher ausgerüstet mit Helm und Grubenlampe das Besucherbergwerk erkunden oder im historischen Maschinenhaus eine audiovisuelle Reise durch das Ruhrtal in der Zeit der Industrialisierung erleben. Zudem erwartet Aktive und Gäste zwischen 11  und 17 Uhr ein umfangreiches Programm mit Unterhaltung für Groß und Klein, Livemusik sowie eine Tombola mit attraktiven Preisen.

Die Wanderrouten

Die Hauptwandertour mit einer Länge von rund 15 Kilometern beginnt zwischen 9  bis 11.30 Uhr am Bahnhof in Wetter. Eine kürzere, kulturgeschichtliche Wanderung startet zwischen 10 und 11.30 Uhr am Bahnhof Witten, Länge: 8  Kilometer. Für Radfahrer ist eine 35 Kilometer lange Strecke beginnend am Bahnhof Schwerte entlang der Ruhr ausgeschildert.
Erstmals wird es eine geologische Wanderung geben, die von Mitarbeitern des GeoParks Ruhrgebiet angeboten wird. Die Tour auf der GeoRoute Ruhr startet an der Ruhr-Universität Bochum und ist rund 11 Kilometer lang. Besonders für Familien eignet sich eine geführte Familienwanderung über das Gelände der Zeche Nachtigall.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit bei einer Geocaching-Tour auf elektronische Schatzsuche zu gehen. Anhand geografischer Koordinaten können die Verstecke, sogenannte „Caches“, mithilfe eines GPS-Empfängers auf dem Museumsareal gesucht werden. Dazu stehen vor Ort einige GPS Geräte kostenlos zur Verfügung. Die Startkoordinaten plus eine kurze Einführung gibt es am SGV-Stand. Start: 12 bis 16 Uhr.
Die Teilnahme am Wandertag ist kostenlos. Alle Strecken sind ausgezeichnet. An den Startpunkten gibt der SGV Wanderpässe aus, die zur Teilnahme an der Verlosung berechtigen. Vor Ort erhalten die Teilnehmer auch Informationen zu Rückfahrtsmöglichkeiten mit dem öffentlichen Nahverkehr, der gut an den Zielort angebunden ist.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
3.686
Jürgen Weiß aus Neukirchen-Vluyn | 25.04.2014 | 17:41  
58.704
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 25.04.2014 | 18:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.