Auch das diesjährige Gemeindefest in Birten war ein voller Erfolg!!!

Anzeige
  Xanten: Schulgelände | Hier ist noch der komplette Artikel!

Leider oder natürlich, wie ich es mir von Anfang an eingestehen musste, war er zu lang.

Sehr gern hätte ich jede einzelne Gruppe erwähnt, seht selbst!!!


Die Vorbereitungen für das Gemeindefest in Birten begannen schon am Samstag, am Sonntagmorgen wurden sie von den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern rund um den Gemeindeausschuss verstärkt fortgesetzt, so richtig begann das Fest natürlich erst mit einem Open Air-Gottesdienst auf dem Schulhof der ehemaligen kath. Grundschule Birten. Gehalten wurde diese Messe, an deren Vorbereitung auch die Erzieherinnen und die Kinder des St. Elisabeth-Kindergartens beteiligt waren, von Pfarrer Francisco Esparcia. Esparcia segnete das große Holzkreuz, das Hans-Georg Angenendt für das Pfarrzentrum aus einigen nicht mehr benutzten Kirchenbänken gezimmert hatte. Später wurde es mit einem langen aus vielen bunten Tüchern zusammengeknoteten Schal dekoriert. Dieser Schal hatte Regenbogenfarben, die an den Regenbogen erinnern sollten, den Gott als Zeichen seiner Versöhnung mit der Menschheit in der Noah-Perikope der Bibel am Himmel hatte erscheinen lassen. Zur Veranschaulichung der Noah-Geschichte hatten die Erzieherinnen um die Kindertagesstätte-Leiterin Elke Clanzett viele Tiere in Form von Masken gebastelt. Pastoralreferent Lars Lindemann tat viele helfende Handgriffe, die er mit kindgerechten Worten untermalte. Ganz überraschend trat Eva Lorenz mit der Gitarre auf und berührte mit ihrem Gesang die Herzen der Gläubigen. Organisiert wurde das Gemeindefest vom Gemeindeausschuss, dem Lars Lindemann als pastoraler Begleiter vorsteht. Sprecherin dieses Ausschusses ist Sylvia Theismann, ihr Vertreter Casparo Zumkley. Sieben Mitglieder unterstützen die Arbeit dieses kirchlichen Gremiums, auch die Leiterin der Kindertagesstätte Elke Clanzett und die Küsterin Gertrud Schmithausen gehören diesem Ausschuss an.
Wie in jedem Jahr gestalteten alle ortsansässigen Vereine das große Fest für Jung und Alt mit. Die Gäste hatten die Wahl zwischen vielen sportlichen Aktivitäten, ihnen wurde ein gutes Unterhaltungsprogramm geboten, auch Spiel, Spaß und gute Beköstigung gehörten wie bei jedem Gemeindefest dazu. Für frische Waffeln, Kaffee und Kuchen sorgten die „Katholischen Frauen Deutschland“ , für Leckeres vom Grill die Bruderschaft, für Getränke die Feuerwehr und für Eis der Chor. Die Messdiener boten einen Schminkstand an. Sylvia Theismann, Nicole Zumkley und Töchterchen Julia sorgten für hübsch bunt aussehende Gesichter. Die Kinder konnten sich ihr „Wunschgesicht“ von einer großen Stelltafel aussuchen. Julia Zumkley hatte viel Spaß bei der Arbeit und sagte: Die Kinder freuen sich immer so, wenn wir ihnen den Spiegel vorhalten, und die Mütter wundern sich darüber, dass ich schon so geschickt im Zeichnen, Die KAB ließ die Kinder am Glücksrad drehen. Die Kleinen freuten sich über die kleinen Preise, die sie mit nach Hause nehmen durften, gern bastelten sie aber auch Tiermasken. Zu dieser Aktivität lud das Kindertagesstättenteam ein. Der Förderverein der Kita bot wie in jedem Jahr das bei den Kindern besonders beliebte Memory-Turnier an. Der Vorsitzende Thomas Janßen wurde dabei von vielen Mitgliedern unterstützt. „Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Kinder sich an diesem Turnier beteiligen“, erklärte er, und die kleine Marie Kuhn aus Wesel sagte sogar: „Am besten hat mir das Biene Maya-Malbuch, das ich als Preis bei euch bekommen habe, gefallen.“ Malea Theißen und Melissa Stolpmann waren stolz darauf, die Plätze 1 und 2 bei den 4. Klassen belegt zu haben. Der Gemeindesausschuss lud zum Stöbern in vielen Bücherkisten ein. Er betreute auch die Hüpfburg und das Spielmobil. Mit Torwand und Bierfass schießen leistete der Sportverein Victoria Birten einen guten Beitrag zum Fest, Werner Mertzen und Gregor Schliemann für die Stromversorgung. Einen reizenden Anblick boten die neun kleinen Mädchen, die mit Annika Fröhlich und Ricarda Ritzen als Trainerinnen für zwei Tanznummern sorgten.
Für eine neue Art der Unterhaltung sorgte der Organist und Chorleiter Markus Riddermann mit seinem Projektchor. Seiner Einladung zum Chorsingen speziell für das Gemeindefest waren nicht nur viele Kirchenchormitglieder, sondern auch Interessierte aus den umliegenden Gemeinden Ginderich und Menzelen gefolgt. Mit ein- und mehrstimmigen vorgetragenen Songs von Udo Jürgens, dem Lied „Come together“ vom Chorverband und „Conquest of paradise“ von der gleichnamigen Band sorgte dieser junge Chor für beste Unterhaltung. Zu den wirklich großen Attraktionen zählte die schöne Kulisse, die das Theaterensemble des Pirates and Actions Theater mit vielen Requisiten erstellt hatte. Mit großem Interesse inspizierten Kinder und Erwachsene die Schwerter, Taue, Tonnen und was Piraten sonst noch mit sich führen. Auch Frank Verholen sorgte mit seinem Bagger, den die Kinder selbstständig schaufeln lassen durften – natürlich nur unter Aufsicht des Gärtnermeisters – für gute Unterhaltung.
Das Beste zum Schluss, so heißt es auch beim Gemeindefest in Birten, und das war auch in diesem Jahr die Tombola. Der Gemeindeausschuss hatte für schöne Preise gesorgt, die der Messdiener Benedikt Kuntschke ziehen durfte. Mit lockeren Sprüchen brachte Lars Lindemann die Gewinne an den Mann. Am meisten freuen durfte sich der 14-jährige Henrik Verholen, der ein tolles neues Fahrrad mit nach Hause nehmen durfte.
2
2
1
2
2
2
2
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
64.012
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 13.06.2017 | 06:45  
15.310
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 13.06.2017 | 06:59  
64.012
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 13.06.2017 | 07:37  
29.017
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 13.06.2017 | 09:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.