Das „White Horse Theatre“ tourt durch Deutschland

Anzeige
Geldern: Königsbergerstr. | Schon früh am Morgen herrscht reges Treiben im Forum der Schule. Stühle werden herbeigetragen, Mikrofone getestet, Kostüme und Requisiten herangeschafft. Nach kurzer Zeit ist ein interessantes Bühnenbild entstanden, vor dem zwei weibliche und zwei männliche Schauspieler auszumachen sind.

Sie gehören der professionellen Theatergruppe des "White Horse Theatre" an, das in diesem Jahr drei englisch-sprachige Theaterstücke an all den deutschen Schulen aufführt, die eine rechtzeitige Buchung vorgenommen haben. Mehr als 400.000 Schülerinnen und Schüler kommen jährlich in den Genuss von teils witzigen, teils ernsthaften und tiefsinnigen Aufführungen, wie es im „Flyer“ der Gruppe zu lesen ist.

An der „Realschule An der Fleuth“ in Geldern sorgt die engagierte Englischlehrerin Frau Hiltrud Beckert schon seit vielen Jahren dafür, dass dieses junge sympathische Theaterensemble alle zwei Jahre am Tag vor den Osterferien zu Besuch kommt.

In diesem Jahr bot die Schauspielergruppe der 5. und 6. Jahrgangsstufe die Aufführung des spannenden Märchens "The Weasel in the sack", den 7. und 8. Klassen wurde die Musikkomödie „We love Gary“ präsentiert, und die „Neuner“ und „Zehner“ lernten das Leben und Leiden des „Oliver Twist“ nach dem Roman von Charles Dickens kennen.

„Die Aufführungen sind sehr schülergerecht gestaltet“, weiß Frau Beckert zu berichten, „unsere Schüler sind immer hellauf begeistert, wenn sie die Stimmen der „native speaker“ vernehmen. In der Regel versteht unsere Schülerschaft die Stücke sehr gut; in diesem Jahr hatte das Stück für die 9. und 10. Jahrgangsstufe allerdings einen überdurchschnittlich hohen Schwierigkeitsgrad.“
Die Theatergruppe hat ihren Sitz im Soest. Die Schauspielerinnen und Schauspieler kommen aus den englisch-sprachigen Ländern England, Wales und Schottland und sie touren jeweils ein Jahr durch Deutschland.

Dass sich einige Schülerinnen nach der Aufführung sogar Autogramme geben ließen, spricht für die große Begeisterung, mit der sie ihr Theaterstück erleben durften. „Hoffentlich sehen wir den Schauspieler, der den „Popstar Gary“ dargestellt hat, noch einmal wieder“, war im Forum zu hören.

Auch wenn sich dieser Wunsch nicht bewahrheiten wird, dürfen sich alle jüngeren Schülerinnen und Schüler schon jetzt auf die nächsten Aufführungen in zwei Jahren freuen.

Weitere Infos finden Sie / findet ihr unter diesem Link

http://de.wikipedia.org/wiki/White_Horse_Theatre
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.