Umfrage zur Landtagswahl NRW: Problemgebiet Logistik

Anzeige
Lücke im Wasserstraßenausbau
NRW: Verkehrswege | Aktuelle Antworten der Parteien zu unseren Wahlprüfstein:

Von den im Landtag vertretenden Parteien haben bislang geantwortet:
- die NRW-SPD
- die NRW-LINKE
- die NRW-FDP

Ergebnisse

sind unter Antworten der Landes-Parteien nachzulesen.

Stand 02.05.2017
Kommentare sind erwünscht

Fragen an die Landtagskandidaten in NRW gerichtet:



Sie wissen von den logistischen Schwachstellen auf den Straßen NRWs.

Verstopfte Straßen können kein täglicher Dauerzustand bleiben. Was durch Kapazitätsengpässe an unproduktive Fahrzeiten und Kosten einhergehend mit Umweltverschmutzung entsteht ist nach den Erfahrungen vieler Wissenschaftler und Verkehrsteilnehmer nicht mehr erträglich.

Ich frage Sie:
Welche Strategien sind ihrerseits bzw. von Ihrer Partei in NRW geplant um das Verkehrsgeschehen insbesondere den Güterfernverkehr kapazitiv (auf andere Verkehrsträger) zu entflechten?

Antwort(en): bitte Fragen mit JA/NEIN (J/N) beantworten

1. Halten Sie einen durchgängigen Autobahnausbau in NRW realistisch für zielführend?

2. Ist ein strategischer Fernstraßenausbau hinsichtlich künftiger Warenwege über den Gotthard-Tunnel und zu den westlichen Seehäfen für den Warenknotenpunkt NRW unerlässlich?

3. Halten Sie die Kapazitätserweiterung von Straßen und Schienenwege anstelle der Nutzung anderer Verkehrsträger -hier möglicher Wasserwege- für zielführend?

4. Halten Sie eine stringentere Maßnahmendurchführung bei der Verkehrswegeverbesserung für notwendig?

5. Um das Güterverkehrsaufkommen in NRW zu entzerren, würden/werden Sie für einen Ausbau der Wasserwege zu unseren westlichen und südlichen Nachbarn sich einsetzen?

6. Ausbau der Verkehrswege zu unseren westlichen Nachbarn:
• Ist ein Ausbau der Verbindungsstraßen notwendig?
• Halten Sie den Ausbau der Schienenwege zu den westlichen Seehäfen bzw. Regionen für notwendig und akzeptabel?

Bemerkungen/Nachtrag:

Wenn möglich bitte ich um Antwort bis zum 30. April 2017.
Danke

PS: Eine Analyse ihrer und weiterer Antworten möchte ich -anonym- veröffentlichen. OK?

Mit freundlichen Grüßen
Sprecher der HochWasserSchutz-Initiative und Infrastrukturschutz am Niederrhein (HWS)
H.-Peter Feldmann
Zur Wassermühle 45 - 46509 Xanten
02801-6584 – hp-feldmann@t-online.de - www.nr-feldmann.de
0
1 Kommentar
608
H.-Peter Feldmann aus Xanten | 01.05.2017 | 10:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.