Finales Medenspiel-Wochenende beim TC Xanten

Anzeige
Die Damenmannschaft des TCX im frisch von Maximilian Dykmans von der Hirsch-Apotheke gesponserten Outfit. Das sind (hinten v.l.) Isabel Borgers, Sofia Peters, Maren Arntzen und Britta Scheffers sowie (vorne v.l.) Sabrina Kleinen und Katrin Kraft.
Dank einer am Ende deutlichen 2:7-Niederlage bei der TG Willich beendet die Herren 30 des TC Xanten die Saison in der Bezirksliga auf dem vorletzten Platz. Allerdings hatte Xanten gerade bei den Einzel auch etwas Pech, denn sowohl Markus als auch sein Bruder Martin van Wesel verloren ihre Partien im Champions-Tiebreak. So waren es lediglich Michael Schmithuisen und Axel Roghmanns, die in der ohnehin ersatzgeschwächten Mannschaft ihre Einzel nach Hause brachten. Im Doppel war für Xanten auch nichts zu holen. Besonders bitter war das erneut für Martin van Wesel, der an der Seite von Christian Scheffers den ersten Satz im Tiebreak verlor, den zweiten klar mit 6:1 gewann und sich erneut im Champions-Tiebreak geschlagen geben musste.
Ungeschlagen beendete hingegen die Herren 30 II die Saison in der Bezirksklasse C . Der TC Rumeln-Kaldenhausen wurde im finalen Saisonspiel klar mit 8:1 abgefertigt. Thorsten Overländer, Steffen Buchmann, Gernot Cleven, Hendrik Buchmann, Mike Schürmann und Christian van Schyndel gewannen alle ihre Einzel, Overländer/van Schyndel und Buchmann/Schürmann fügten noch zwei Matchpunkte im Doppel dazu.

Mit 10:6 im Champions-Tiebreak des letzten noch laufenden Matches sicherte sich die Herren 40 den Titel der Bezirksklasse B und den Aufstieg. Mit einem Matchpunkt mehr als Verfolger Moyland gegen Kerken mussten die Xantener beim RW Emmerich gewinnen. Richard Guerbigny, Axel Keller, Mike Kessel, Camillo Kluge und Frank Bartel hatten bereits mit den Einzeln den Sieg gesichert. Bartel/Wolfgang Große-Holtforth sorgten für den ersten Doppelpunkt, den zweiten und damit für den angestrebten Aufstieg notwendigen, Moyland hatte Kerken 6:3 geschlagen, holten Guerbigny/Kluge schließlich im Champions-Tiebreak.

Mit einem 4:5 gegen BWG Straelen beendete die Herren 50 des TCX die Saison in der Bezirksklasse B auf Platz drei. Hans-Joachim Neubauer, Erwin Laakmann und Karl-Heinz van Bentum sorgten mit ihren Einzelerfolgen für einen 3:3-Zwischenstand. Ulrich Hänel-Willemsen/Laakamnn holten sich das Spitzendoppel. Doch während das dritte Doppel relativ glatt an die Gäste ging, kämpften Neubauer/Rolf Morkramer extra lange, auch im Champions-Tiebreak. Denn der ging mit 13:11 an die Gäste.

Den zweiten Saisonsieg landeten die Damen des TC Xanten im letzten Saisonspiel der Bezirksklasse C. Mit 7:2 siegten sie beim TV Vennikel III. Dabei war das Spiel bereits nach den Einzeln entschieden. Sabrina Kleinen und Sofia Peters gewannen knapp im Champions-Tiebreak, Katrin Schlusen, Maren Arntzen, Britta Scheffers und Olivia Kowollik gewannen recht glatt. Kleinen/Schlusen setzten sich auch im Doppel durch, die beiden anderen gingen jeweils im Champions-Tiebreak an die Gastgeber.

Bereits nach den Einzel hatten die Damen 40 des TCX in der Bezirksklasse D gegen die Mannschaft des CHTC Crefeld IV verloren. Lediglich Nicole Rozanski konnte ihr Einzel im Champions-Tiebreak nach Hause bringen. Eva Blacha und Gabriele Müller hatten jeweils im Champions-Tiebreak verloren. Die Doppelrunde ging dann auch mit 2:1 an die Gäste aus der Seidenstadt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.