Revanche der Xantener U 16 Basketballer gegen Bocholt gelungen

Anzeige
Xanten Romans - TSV Bocholt 58:52 ( 21:18,15:11, 10:11, 10:12 )

Nach der Hinspielniederlage in letzter Sekunde in Bocholt ( 42:44 ) war gegen den Tabellenzweiten Revanche angesagt. Außerdem wollten sich die Romans trotz kurzfristigem grippebedingten Ausfall von vier Spielern noch die Chance auf den dritten Tabellenplatz erhalten. So zeigten sie, angeführt vom wieder unermüdlichen Marco Cavallaro, bereits beim Halbzeitstand vom 36:29, dass sie die Punkte durch hohe Einsatzbereitschaft in der Domstadt behalten wollten.

Besonders stark an diesem Tag der "Längste" der Xantener Florian Bremenkamp (Bild). Er räumte unter den Körben ab, was abzuräumen war, blockte viele Würfe und verschaffte sich so die Hohheit unter den 3,05 m hohen Körben. Da die Gäste vor allem in der Schlussphase bei den Freiwürfen schwächelten, ließen die Romans nach der 54:43-Führung vier Minuten vor dem Spielschluss nur noch eine Ergebniskorrektur zu.

Für die Romans waren im Einsatz: Olli van Fürden, Lennart Miele-2, Marco Cavallaro-29, Rouven Remy-9, Silas Hußmann-2, Luis Laakmann-4, Florian Bremenkamp-8, Henning Schless-4.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.