Viktoria Alpen: Aufstieg in die Tennis-Bezirksliga

Anzeige
Aufsteiger in die Tennis-Bezirksliga: Die 1. Mannschaft von Viktoria Alpen hat das Ziel geschafft. Zum Team gehören: Phillipp Hammerschmidt, Patrick Klein, Felix Bauchrowitz, Tim Rosin, Stuart Rehfuß und Lukas Holtbrink. (Foto: privat)

Für die 1. Herrenmannschaft der "Viktori" kam es am letzten Spieltag der Bezirksklasse A zum direkten Aufeinandertreffen mit GW Geldern um den Aufstieg. Die Ausgangslage war klar, ein 5:4 Sieg reichte den Alpenern, um endlich den lang angepeilten Aufstieg zu schaffen.

Alpen. Entsprechend groß war die Anspannung, doch nach dem Erfolg von Patrick Klein an Position 2 gegen den bisher ungeschlagenen Gelderner Janis Teschke und dem hart erkämpften Sieg von Tim Rosin stand es nach der ersten Einzelrunde 2:1 und die Zuversicht wuchs.
In der zweiten Einzelrunde sorgten dann Lukas Holtbrink und Phillipp Hammerschmidt für zwei sichere Matchgewinne zum Zwischenstand von 4:2. Für die abschließenden Doppel wurde dann lange an der richtigen Aufstellung getüftelt, um den notwendigen letzten Punkt einzufahren. Letztlich war es das Doppel Patrick Klein mit Lukas Holtbrink, das mit einem ungefährdeten Zweisatzsieg den Aufstieg perfekt machte.

Mannschafts-Jubel


Der Jubel der Mannschaft kannte keine Grenzen und auch anschließend wurde im heimischen Clubhaus noch kräftig gefeiert.
Die Herren 30 konnten zwar keinen Aufstieg, aber immerhin bereits am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt feiern. Mit zwei Doppelerfolgen durch Andreas Tomaszewski mit Stefan Kaubisch und Thomas Neemann mit Hendrik Lemm wurde der knappe 5:4-Erfolg gegen den TV Vennikel gesichert.
Die Herren 55 mussten in der 2. Verbandsliga mit 4:5 eine unglückliche Niederlage in Oberhausen hinnehmen und stehen damit nochmals unerwartet im Abstiegskampf, da beide Mitabstiegskonkurrenten am letzten Spieltag auf Mannschaften aus dem gesicherten Mittelfeld treffen und möglicherweise nur ersatzgeschwächte Mannschaften stellen. Sollte die letzte Begegnung gegen den Tabellenzweiten BW Bocholt allerdings gewonnen werden, ist der Klassenerhalt gesichert.
Für die 2. Herren, die Herren 40 und die zweite 55er wurde die Saison bereits an diesem Wochenende mit dem jeweiligen Klassenerhalt beendet.
Bei den Damen waren nur die offene Klasse und die 2. Damen 40 am Start, die jeweils Niederlagen mit 4:5 bzw. 3:6 einstecken mussten.
Am letzten Spieltag kommt es am Sonntagmorgen auf der Alpener Anlage zum direkten Duell der Damen 40 mit der punktgleichen Mannschaft aus Kevelaer um den Aufstieg in die Bezirksklasse A.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.