Xantener U14 Basketbaljungs siegen nach toller Aufholjagd 70:69 beim VfvB Ruhrort-Laar

Anzeige
Zunächst sah es im ersten Viertel recht gut für die Xanten Romans aus. Man lag nach 6 Minuten mit 12:8 vorne. Doch dann machte der Gegner 10 Punkte in Folge, so dass dieses Viertel noch verloren ging. Das zweite Viertel verlief recht ausgeglichen. Die Xantener lagen zur Halbzeit knapp mit  30:33 zurück.

Nach der Halbzeit wurde es zunehmend ein Spiel der Romans gegen Arslan, den Playmaker von Ruhrort, der kaum zu bremsen war und alleine 54 Punkte erzielte. Beim Stand von 59:47 nach drei Vierteln sah es schon recht aussichtslos aus. Die Domstädter gaben jedoch nicht auf, und profitierten zudem von der schlechten Freiwurfquote des Gegners. Rouven Remy (Foto) erzielte zu Beginn des letzten Viertels 8 Punkte in Folge und ebnete so den Weg zum Sieg. Arslan wurde durch die gute Defense-Leistung von Oliver van Fürden und Moritz Winnekens zunehmend unsicherer, und so stand es nach 9 Minuten im letzten Viertel 67:67.

Luca Sommer erzielte trotz Foul 2 Punkte und konnte 30 Sekunden vor Schluss den fälligen Freiwurf zum 70:67 verwandeln. Im Gegenzug wurde Arslan beim erfolgreichen Korbwurf von Lennart Miele gefoult (70:69), er vergab jedoch die Chance zum Ausgleich. Die letzten Sekunden galt es dann nur noch den Ball zu halten und nach dem Abpfiff zu jubeln. Dieses Spiel wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.

Marco Cavallaro war wieder Topscorer für die Romans. Rouven Remy und Lennart Miele überzeugten durch gelungenes Kombinationsspiel in der Offensive. Luca Sommer und Moritz Winnekens glänzten durch gute Reboundarbeit.
Gewonnen hat aber vor allem das TEAM.

Für das siegreiche Team spielten [Punkte]:
Marco Cavallaro [26], Rouven Remy [20], Luca Sommer [12], Moritz Winnekens [4], Carl-Lennart Eube [4], Oliver van Fürden [2], Lennart Miele [2], Florian Bremenkamp, Silas Hußmann, Tobias Janßen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.