Pia Angenendt hat sich zum 2. Mal für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft der Altersklasse U15 im Judo qualifiziert

Anzeige
Die diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften im Judo in den Altersklassen U15 und U18 waren für die Judoka des SV Menzelen 1925 e.V. eine echte Herausforderung.
Hatte Ronja-Marie Meckl noch mit dem Altersklassenwechsel zu kämpfen und Matthias Paridon mit dem Wunsch erneut zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft zu fahren, so konnten die Judoka der Altersklasse U18 bei der Bezirkseinzelmeisterschaft nicht wirklich punkten. Matthias Paridon und Alina Redmann schieden vorzeitig aus. Ronja-Marie Meckl und Jana Angenendt hatten die Nerven im Kampf um Platz 3 nicht und verloren diesen. Somit Rang 5 am Ende.
In der U15 zeigten die Nachwuchssportler der Judoabteilung was in ihnen steckt.
Daniel Stang zeigte eine gute Leistung für seinen ersten Start auf Bezirksebene, schied jedoch vorzeitig aus. Naida Sehic, die zum ersten Mal in dieser Altersklasse kämpfte, ließ sich sogar von wesentlich höher Graduierten nicht beeindrucken und erkämpfte sich am Ende den 5. Platz. Felix Meckl, der sich zur Zeit auf die Aufnahme im Bezirkskader vorbereitet, konnte in seinen Kämpfen überzeugend die Gegner mit unterschiedlichen Wurftechniken bezwingen. Leider verlor er den Kampf um Platz 3 und landete auf dem undankbaren 5 Rang.
Pia Angenendt erkämpfte sich mit viel Glück am Ende den 3. Platz und somit erneut die Qualifikation zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft, die am 19.02.17 in Münster stattfinden wird.
Hierfür wird sie mit einem gesonderten Trainingsplan entsprechend vorbereitet.
Überraschend für Trainerin Tanja Utracik kam eine Qualifikation von Matthias Paridon und Alina Redmann für die diesjährigen Ruhr Games im Sommer.
„Diese Qualifikation von direkt zwei Judoka aus meiner Abteilung ist überragend, da wir eigentlich ein kleiner Judoverein mit einer Breitensportausrichtung sind. Das hätte ich nie erwartet. Beide werden sich intensiv auf diese Ruhr Games vorbereiten und mit Spaß und Freude an den Start gehen.“, so Tanja Utracik.
Weitere Informationen unter:
www.judo-alpen.de
Tel.: 02802 / 700604
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.