Frauen rüsten sich für die "lange kfd-Tafel" am 14. Juni in Neheim

Anzeige
Arnsberg: Marktplatz | Lange kfd-Tafel

Hat es so etwas schon mal gegeben? Die Frauen des kfd Bezirksteams Neheim-Hüsten bereiten sich anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Diözesanverbands Paderborn schon jetzt für die geplante bundesweite "lange kfd-Tafel" vor.

Am Sonntag, 14. Juni, 14.30 Uhr plant das kfd Bezirksteam Neheim-Hüsten samt den Frauen aus den 13 inbegriffenen Ortschaften, auf dem Neheimer Marktplatz mit einer "langen kfd-Tafel" aufzuwarten. Kaffee trinken, leckere Kekse schlemmen und zahlreiche amüsante Gespräche führen ... einfach Kontakte knüpfen - und das unter freiem Himmel an der frischen Luft. So stellt sich die heimische kfd einen geselligen Nachmittag unter dem Dachmantel eines riesigen, bundesweiten Events vor.

... für alle Frauen halt

Die "lange kfd-Tafel" wird nicht nur für die Mitglieder der kfd ausgerichtet, sondern für alle Frauen, die Lust und Zeit haben. Natürlich freut sich die kfd über jede Interessentin, die sich vielleicht aktiv oder auch passiv engagieren möchte, ebenso aber auch über jede Besucherin, die einfach nur einen schönen Nachmittag genießen will.

Interview mit Rosemarie Goldner

Rosemarie Goldner wird als Ehrengast bei der "langen kfd-Tafel" anwesend sein und sich allen Fragen zur kfd stellen. Sie selbst war lange als kfd-Bezirkssprecherin tätig - das Ehrenamt wird aktuell von Petra Gruß besetzt.

Zusammen mit den zahlreichen ehrenamtlich engagierten Frauen der hiesigen kfd, die gemeinsam für die "lange kfd-Tafel" auf dem Neheimer Marktplatz sorgen, soll das Freiluft-Event einen ganz neuen Blick auf den größten Frauenverband Deutschlands werfen.

Nur Waffeln backen und so? Nix da!

"Viele, insbesondere junge, Frauen wissen eigentlich gar nicht, was die kfd ist oder macht. Es geht eben nicht nur darum, Waffeln für den guten Zweck zu backen oder dann und wann eine Tasse Kaffee zu trinken, sondern um viel mehr!", erklärt Monika Bunsen, Teil des Vorbereitungsteams der kfd Neheim-Hüsten.

Ganz im Gegenteil: Deutschlandweit betätigen sich die kfd-Frauen unter anderem in der politischen Lobbyarbeit, bieten Informationen und Hilfestellungen für weibliche Opfer häuslicher Gewalt oder setzen sich für den fairen Handel ein.

Und die Mitglieder müssen direkt mit anpacken?

Die kfd finanziert sich, wie im Grunde jeder Verein, über die Mitgliedschaften. Soll im Umkehrschluss bedeuten, dass jedes Mitglied zählt! "Wer Mitglied in der kfd werden möchte, wird nicht gleich zum Mitarbeiten verdonnert, sondern kann auch als passives Mitglied dabei sein.", fügt Monika Bunsen hinzu.

Wer hätte es gedacht ...? Alternative Wallfahrt ins BVB-Stadion!

Dass die kfd keinesfalls langweilig ist, zeigt auch das eigentliche Jubiläumsevent zum 100-jährigen Bestehen des kfd-Diözesanverbands Paderborn am Samstag, 27. Juni. Denn dann treffen sich die Frauen zur Diözesanverbandswallfahrt im Signal-Iduna-Park in Dortmund. Im großen BVB-Stadion wird dann ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert, gedankt und um Gottes Segen für die Zukunft gebeten.

Insgesamt freuen sich die örtlichen kfd-Frauen aber zunächst einmal auf einen schönen Nachmittag auf dem Neheimer Marktplatz bei der "langen kfd-Tafel" und hoffen auf zahlreiche Besucherinnen ...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.