Barbecue, Beer & Beethoven im Wildwald Vosswinkel

Anzeige
Foto v.l.n.r.: Dirk Klapsing (Intendant musik:landschaft westfalen), Anneli Noack (Wildwald Vosswinkel), Baron von Ketteler, Lars Schmidt (Wildwald Vosswinkel) Fotos: privat
 
Dirigent des Abends ist Martin Panteleev.

“Klassik ist tot" sagen Pessimisten. “Stimmt nicht!”, sagt die musik:landschaft westfalen und wartet dabei mit einem neuartigen Konzept auf. Unter dem Motto “Barbecue, Beer & Beethoven” will das seit 2009 in Westfalen beheimatete Musikfestival den Klassikbetrieb im Sommer in Aufruhr bringen.

Einer der außergewöhnlichsten Standorte ist am Freitag, 12. August, ab 19 Uhr, der Wildwald Vosswinkel in Arnsberg, wie jetzt anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz der Gesellschafter der größten privaten Umweltbildungseinrichtung in NRW, Baron Ketteler, Wildwald-Geschäftsführer Lars Schmidt und Dirk Klapsing, Intendant der musik:landschaft westfalen bekanntgaben.

„Unser Ziel ist es, klassische Musik erlebbar zu machen und auch den Menschen nahe zu bringen, die bislang wenig oder noch gar nicht mit ihr in Kontakt gekommen sind“, so der Initiator des „BBB-Konzeptes“, Maximilian Klapsing, von der musik:landschaft westfalen. „Das Auditorium im Wildwald bietet ideale Voraussetzungen – die Zuschauer sind draußen in der Natur, umgeben vom Wald und haben dennoch ein schützendes Zeltdach über sich, um den Musikgenuss entspannt genießen zu können.“

Zu hören sein wird ein Best-Off der schönsten und bekanntesten Werke Ludwig van Beethovens, gespielt von der M:LW Festival Philharmonie. Der Dirigent des Abends ist Martin Panteleev, Chefdirigent des Sofia Festival Orchesters. Der charismatische Bulgare wird nicht nur den Abend moderieren, sondern seinem Publikum viel über das Programm des Abends sowie den Komponisten Beethoven erzählen.

„Unsere eigenen Erfahrungen haben gezeigt, dass eine viel höhere Affinität zur klassischen Musik besteht, als weithin angenommen“, so Klapsing. Es müsse nur ein Rahmen geschaffen werden, in dem sich auch „Klassik-Neulinge“ wohlfühlen und in dem der Zuhörer die Annäherung an die Musik der großen Komponisten der Wiener Klassik leichtgemacht wird.

Sommerliche Klassik-Musikfestspiele, Konzerte mit international hochrangigen Interpreten, charmante und ungewöhnliche Konzertstätten. Das ist nach Angaben
der Festivalleitung die »musik:landschaft westfalen«.
Aber das sei es nicht allein. „Musik über die Grenzen des klassischen Repertoires hinaus, spannende Experimente zwischen verschiedenen Musik-Genres, Konzerte im ungezwungenen, persönlichen Rahmen, interaktive Projekte mit Kindern, Jugendlichen und aktiven Musikliebhabern“ umreißt Intendant Dirk Klapsing die Bandbreite und so werden bereits zum achten Mal nach der Gründung im Jahr 2009 gerühmte und weltweit angesehene Musikerinnen und Musiker im Festspiel-Sommer 2016 die »musik:landschaft westfalen« prägen.

Baron Ketteler sieht in der gemeinsamen Konzertveranstaltung eine tolle Kombination aus dem Zauber der Natur und der Faszination Musik. Durch die lockere Atmosphäre und dem bei Naturliebhabern besonders beliebten Wildwald kann es gelingen ein anderes Publikum, als sonst üblich, für das Konzert zu gewinnen.
Wildwald-Geschäftsführer Lars Schmidt bestätigt, dass der Wildwald von jeher ein einzigartiger Ort des Austauschs ist. „Ein Klassik-Konzert hat es meines Wissens noch nicht gegeben“, so Schmidt, „aber zu einer schönen Umgebung, der Lüerwald, in dem sich der Wildwald befindet, zählt zu den schönsten Waldgebieten Deutschlands, passt hin und wieder auch schöne Musik.“ Nichts desto trotz werden Lars Schmidt und sein Team auch darauf achten, dass weder Flora noch Fauna durch das Konzert beeinträchtigt werden und man seinen Grundsätzen treu bleibt.

Während der Veranstaltung im Wildwald darf das Publikum sitzen, stehen, essen, trinken. Kulinarisch wird – wie der Titel der Veranstaltung schon erahnen lässt – ein Schwerpunkt auf gegrillte Spezialitäten gelegt. Karten gibt es im Wildwald, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Hotline 02861-703 85 86 und auf der Homepage. Außerdem gibt es dort weitere Infos zum Festival: www.musiklandschaft-westfalen.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.