Das erste „Zuckerfest“ in Oeventrop

Anzeige

Was bei uns Christen das „Osterfest“ nach der Fastenzeit ist, ist bei den Muslimen, nach Ende des Fastenmonates „Ramadan“, das „Zuckerfest“ (im arabischen: „Aid Al-Fter“ oder auch „Bayrani“ genannt)

Die „Flüchtlingshilfe Oeventrop“ hat dies zum Anlass genommen und unter der Federführung von Monika Kraas, Elke Kossmann, Kristina Kobold, Nicola Echterhoff und Anna Bräutigam alle unsere ausländischen Gäste, Helferinnen und Helfer, sowie interessierte Oeventroper Bürgerinnen und Bürger zu einem großen gemeinsamen Fest in und um das Oeventroper Sportlerheim eingeladen.

Es war ein tolles Miteinander der Kulturen und die Besucher ließen sich Kaffee, Tee und Kuchen und vor allem vielfältige landestypische Leckereien vom Grill schmecken.

Sehr viele Besucher waren gekommen und alle hatten viel Spaß. Sowohl Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren mit Begeisterung bei der Sache und kamen voll auf ihre Kosten.

Das Fest spiegelte vor allem das starke Vertrauensverhältnis aller Gäste in unsere vorbildliche „Oeventroper Solidaritätsgemeinschaft“ wieder.
Und somit ist es mehr als befriedigend feststellen zu können …. „unsere ehrenamtliche Integrationsarbeit hat sich mehr als gelohnt !“

Text und Fotos: Thomas Röttger
Alle Bilder finden Sie hier
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.691
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 14.07.2016 | 11:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.