Polizei: Radfahrer erleidet schwer Verletzungen bei Verkehrsunfall

Anzeige
Neheim-Hüsten: Neheimer Markt |

Arnsberg: Am Donnerstagnachmittag um 14:15 Uhr ist ein 52 Jahre alter Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall in Neheim schwer verletzt worden.

Der Mann war mit seinem Rad mit Tretunterstützung im Verlauf der Stembergstraße unterwegs. In Höhe der Einmündung der Straße Zum Müggenberg verläuft ein Fußgängerüberweg über die Stemberstraße.

Als der Pedelec-Fahrer diesen "Zebrastreifen" benutzen wollte und sich bereits auf der Straße befand, befuhr eine Autofahrerin die Strecke von Hüsten in Richtung Innenstadt von Neheim. Die 58-jährige Fahrerin übersah den Zweiradfahrer auf der Straße, was zu einer frontalen Kollision zwischen Rad und Pkw führte.

Kollision mit Pkw


Dabei erlitt der 52-jährige Mann so schwere Verletzungen, dass er nach einer Erstversorgung am Unfallort durch den Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden musste.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde ein Gutachter hinzugezogen, der jetzt mit den Ermittlern des Verkehrskommissariats der Unfallursache auf den Grund gehen wird. Der beteiligte Pkw und das Fahrrad wurden sichergestellt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3.000,- Euro.

Die Stembergstraße musste für mehrere Stunden bis gegen 18:30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden, was zu Behinderungen im Innenstadtverkehr, aber auch auf der BAB 46 führte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.