Spannende Reise um die Welt

Anzeige
Bald geht es wieder los: Kinderspieltage von März bis September in Amecke und Allendorf. (Foto: privat)

Spannende Erlebnisse auf dem Abenteuerspielplatz und in der Natur bieten erneut die Kinderspieltage in Amecke und Allendorf. "Unsere Reise um die Welt", das sechste Jahresprogramm, startet am 22. März um 15.30 Uhr am Spielplatz in Amecke.

Sundern. Unter dem Motto "Fangen, Verstecken, Neues entdecken" steht für Kinder im Grundschulalter wieder Neues und Bewährtes auf dem Programm. Zu jedem Termin in 2017 haben die Organisatorinnen Susanne Thoss und Inka Schulte-Illingheim ein Land ausgewählt, das zum Thema des jeweiligen Kinderspieltages wird: Von Grönland geht es nach Amerika, Hawaii und Italien, anschließend nach China und Spanien. Kinder der Welt bildet den Abschluss im September.
Die spannende Reise durch diese Länder der Welt beginnt jeweils mit kindgerechten Informationen und Fragestellungen wie zum Beispiel "Wo liegen die Länder? Wie sind die Umrisse und die Größe? Welche Flaggen haben die Länder? Welche Sprachen sprechen die Menschen? Wie begrüßen sie sich? Welche Musik wird gespielt und welche Tänze getanzt? Welche Gerichte sind typisch? Welche Kleidung wird getragen? Welche Spiele werden gespielt?" Die Spiele und Aktivitäten werden entsprechend ausgesucht und angepasst, so wird beim Thema Grönland eine Mini-Flagge gebastelt, ein Schlittenspiel gespielt und ein bekanntes Fang- und Laufspiel kreativ umgewidmet in „Inuit, Inuit, wie tief ist das Packeis?“
Die Kinderspieltage in Amecke und Allendorf sind eine Kooperation von Lena Willeke vom Jugendbüro der Stadt Sundern mit Susanne Thoss und Inka Schulte-Illingheim sowie dem Jugendförderverein Amecke. Die Idee zum ersten Kinderspieltag wurde im Jahr 2011 geboren und zusammen mit Kindern entwickelt. Start der ersten Kinderspieltage war im Jahr 2012. In Spitzenzeiten rannten 33 Kinder über`s Gelände.
Es handelt sich um ein offenes Angebot, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei. Besonders wichtig ist, dass die Kinder wetterfeste Kleidung tragen, die auch schmutzig werden darf, denn es wird draußen gespielt. Die Betreuung erfolgt durch das eingespielte Team Inka Schulte-Illingheim und Susanne Thoss und verbindet kreative und sportliche Aktivitäten. Das Team wird in 2017 wieder unterstützt von Lorenz Pieper, sobald die Anzahl der Kinder über 24 klettert.
Weitere Fragen können im Jugendbüro unter Tel. 02933 / 81 112 geklärt werden. Infos gibt es zudem auf der Webseite: www.jugendbuero-sundern.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.