28. Neheimer Citylauf in Neheim auf der Marktplatte und um den Dom

Anzeige
 

Angela Moesch und Michael Ruhe dominierten den WEPA-Volkslauf über 10 km

Der TV Neheim war als Ausrichter des 28. Neheimer Citylaufes (LAC-Wertungslauf zum Volksbank Sauerland Lauf Cup) trotz des April-Wetters mit dem Verlauf der gut organisierten Veranstaltung sehr zufrieden, obwohl 456 angemeldete Läuferinnen und Läufer nicht antraten. Das war sicher in erster Linie den negativen Wettervorhersagen geschuldet. Aber immerhin erreichten 1.010 Teilnehmer/innen das Ziel, das waren 113 mehr als im Vorjahr! 24 Schulen und 53 Vereine traten zum Wettkampf an.

Rosi Goldner eine gute Schirmherrenvertreterin

Stv. Bürgermeisterin Rosemarie Goldner schickte pünktlich um 12:45 Uhr die ersten Läuferinnen des Sparkassen-Kinderlaufes aus dem Jahrgang 2005 auf die 1,15 km lange Laufstrecke.

10 Läufe zu Beginn

Der Lauf 1 umfasste insgesamt 10 Einzelstarts. Schnellste Läuferin des Sparkassen-Kinderlaufes war Marie Zachrau von der Grundschule Voßwinkel, Jahrgang 2006 mit einer Laufzeit von 4:40.5, schnellster Läufer: Nils Klee v. LAZ Soest, Jahrgang 2005 mit einer Laufzeit von 4:20.9. Alle Läuferinnen und Läufer des L 1 wurden von 12 Mädels der Tanzsportabteilung des TVN in Cheerleader-Manier empfangen.

die Wepa der treue Sponsor neben der Sparkasse Arnsberg-Sundern

Den WEPA-Jugendlauf (Lauf 2) über 2 Cityrunden (2,25 km) dominierte Florian Vielhaber vom LAC/TuS Oeventrop, Jahrgang 2000 mit einer Laufzeit von 7:34.3. Schnellste Läuferin im Lauf 2 war Natalie Anikeev vom SC Hagen-Wildewiese, Jahrgang 1999 mit einer Laufzeit von 9:15.2.

An den Start gingen mit einem T-Shirt der Sparkasse Arnsberg-Sundern und dem SKF (Sozialdienst katholischer Frauen) auch

18 junge Flüchtlinge,

die von den Zuschauern an der Laufstrecke besonders angefeuert wurden.

Den Sparkassen-Hobbylauf

(Lauf 3) über 4 Cityrunden (4,47 km) gewann Marco Kleine, Jahrgang 2000 vom St. Ursula Gymnasium mit einer Laufzeit von 18:12, bei den jungen Damen dominierte Sina Prinz vom Tri-Team-Hagen, Jahrgang 2001 in 19:12!

LG Olympia bei den Herren vorne - LG Deiringsen bei den Damen

Den WEPA-Volkslauf über 10 km (9 Cityrunden) gewann erneut der Vorjahres-Sieger Michael Ruhe (Jg. 1986) von der LG Olympia Dortmund mit einer Zeit von 35:06. Bei den Damen hieß die Gesamtsiegerin Angela Moesch (Jahrgang 1969) von der LG Deiringsen mit einer Laufzeit von 39:45.

Die LG Olympia Dortmund gewann mit den Läufern Michael Ruhe, Christof Neuhaus und Simon Quent zum 3. Mal in Folge den Mannschaftswettbewerb des Wepa-Volkslaufes über 10 km; der Wanderpokal verbleibt damit endgültig in Dortmund.

Die teilnehmerstärkste Schule

war erneut die Grundschule Graf-Gottfried mit 59,15 % knapp vor der Freien Schule am See mit 53,25 %. Die leistungsstärkste Grundschule war in diesem Jahr die Grundschule St. Michael mit 26 Punkten und die leistungsstärkste weiterführende Schule das St. Ursula Gymnasium mit überragenden 86 Punkten.

Alle Ergebnisse des 28. Neheimer Citylaufes sind auf der Internetseite des TV Neheim unter www.tv-neheim.dewww.tv-neheim.de einzusehen.

Die Hauptpreise der Super-Citylauf-Tombola haben gewonnen: 1 Mountainbike, gesponsert von der Fa. Wierleuker: Verena Mischkoff und über das 40“ Fernsehgerät, gesponsert von der Fa. Berlet, freut sich Markus Rohe.

Der Foto-Wettbewerb der Sparkassen Arnsberg-Sundern läuft noch bis zum 30. April. Die besten Schnappschüsse vom Citylauf sollten bis dahin eingesandt sein an: schnappschuss@tv-neheim.de. Wertvolle Geld und Sachpreise sind zu gewinnen.

Der TV Neheim bedankt

sich herzlich bei den 20 Helfern des Deutschen Roten Kreuzes, dem Moderator Michael Küsgen, den begleitenden Radfahrern des RC Victoria, der Stadt Arnsberg für die Unterstützung und den 70 Helfern aus den verschiedenen Abteilungen des TV Neheim.

Heino Künkenrenken
Vorsitzender des TV Neheim
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.