LAC-Schülerteam bereitet sich auf DJMM-Wettkämpfe vor

Anzeige
Am vergangenen Samstag trafen sich 22 Sportler/innen der Altersklassen 12-17 aus 6 Stammvereinen des LAC Veltins Hochsauerland zum 2. Schülerteamtraining in diesem Jahr. Von 10.00-13.00Uhr wurde im Dünnefeldstadion in Meschede in verschieden leichtathletischen Disziplinen geübt, die speziell bei den Wettkämpfen der Deutschen Jugend Mannschaftsmeisterschaften von entscheidender Bedeutung sind. Bei dieser Wettkampfform möchte das LAC auch in diesem Jahr wieder mit einigen Teams in das Finale Ende September in Gütersloh einziehen.

Trainerin Lena Wiesemann (TuS Rumbeck) übernahm das Training im Hürdenlauf. Hier gibt es sehr große Reserven, da diese Disziplin mit die höchsten koordinativen Anforderungen stellt und im Training meist zu kurz kommt. Eine sehr gute Technik präsentierte dabei Jonas Trojan (TSV RW Wenholthausen), der im Sprintbereich in den letzten Wettkämpfen deutliche Fortschritte nachweisen konnte. Er sollte bald einmal einen Lauf über die 110m Hürden bestreiten. Vielleicht tun sich dabei für ihn weitere Perspektiven auf.

Eine zweite Disziplin, die aus verschiedensten Gründen, u.a. Kunstrasen in mehreren Stadien, kaum trainiert werden kann, ist der Speerwurf. Hier versuchte Trainer Reiner Geinitz einige Grundvoraussetzungen zu vermitteln. Dabei zeigte sich bei einigen Sportlerinnen wie Leandra und Felina Bornemann (TSV RW Wenholthausen), Eileen Scheleg und Lilly Obertrifter (TV Neheim) sowie Pia Großert (TuS Rumbeck), dass gewisse Ansätze vorhanden sind, die aber durch ein kontinuierliches Training weiterentwickelt werden müssten.

Trainer Rainer Pley (TV Neheim) nahm beim Hochsprung einige Sportler/innen unter seine Fittiche. Hier gibt es in den Mannschaftswettkämpfen immer wieder viele Punkte zu gewinnen. Ähnlich wie der Hürdenlauf und Speerwurf, ist auch diese Disziplin technisch sehr anspruchsvoll, obwohl die Erlernung der Grobform den meisten Sportlern/innen relativ leicht fällt.

Schließlich übernahm der ehemalige Senioren-Staffelweltmeister Rolf Temme (TSV RW Wenholthausen) an einer 4. Station die Vermittlung des Wechseltrainings. Innerhalb der DJMM ist in jeder Altersklasse auch ein Staffellauf integriert. Da im Rahmen des LAC die 4 Sprinter für eine Staffelbesetzung meist aus verschiedenen Vereinen kommen, müssen solche Möglichkeiten wie das Schülerteamtraining immer wieder genutzt werden, um die Wechsel zwischen den einzelnen Sportlern/innen zu üben.

Trainer Geinitz: "Für den ersten Qualifikationswettkampf zur DJMM am 20.6.2015 in Coesfeld, bei dem 6 Teams an den Start gehen werden, konnten in diesen 3 Trainingsstunden einige Erkenntnisse gewonnen werden, mit welchen Mannschaftsaufstellungen in diesen Wettkampf gegangen werden kann. Die letzte Entscheidung darüber fällt bei dann den HSK-Einzel-Meisterschaften der AK U14 und U12 am 13.6.2015 in Schmallenberg."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.