Ostertrainingslager in Freiburg für 32 LAC -Leichtathleten/innen

Anzeige
32 Leichtathleten/innen des LAC Veltins Hochsauerland werden am Samstag zu einem 10-tägigen Trainingslager nach Freiburg im Breisgau aufbrechen. Die Sportler/innen im Alter von 12-17 Jahren kommen aus 9 Stammvereinen des LAC. Die meisten Teilnehmer/innen stellt diesmal der TSV RW Wenholthausen mit 7 Schülern/innen.

Das große Interesse an solchen Trainingsmaßnahmen, an 2 Trainingswochenenden im vergangenen Jahr nahmen 40 bzw. 50 Sportler/innen teil, ist ein Beleg für die positiven kameradschaftlichen Beziehungen, die sich über die Jahre zwischen den Sportlern/innen der einzelnen Vereine entwickelt haben und die durch solche gemeinsame Veranstaltungen weiter entwickelt werden sollen.

Sehr erfreulich ist, dass fast alle Leistungsträger des LAC am Trainingslager teilnehmen, die vor allem bei den diesjährigen Westfälischen und Westdeutschen Hallenmeisterschaften mit 19 Platzierungen im Bereich eines 1.-8. Platzes überzeugende Ergebnisse erkämpfen konnten. Dazu gehören u.a. Marie Berghoff (TuS Oeventrop), Anna Gawehn, Niklas Sommer, Andrea Donner (alle drei VfL Fleckenberg), Niklas Markmann (TV Herdringen) und Noah Kunisch (SSV Meschede).

Das Betreuerteam setzt sich aus 5 Trainern zusammen. Reiner Geinitz (sportlicher Leiter), Lena Wiesemann (TuS Rumbeck) und Volker Buchmann (TV Herdringen) werden in 3 Gruppen die Sportler/innen übernehmen, die sich im Wesentlichen den technischen Disziplinen der Leichtathletik zugewandt haben. Die Läufergruppe wird von Heike Bienstein (TV Arnsberg) betreut werden. Schließlich wird sich Maik Kuper als Physiotherapeut um die meist vernachlässigten Fragen der körperlichen Stabilisierung kümmern.

Durch das Trainingslager soll vor allem im konditionellen und Ausdauerbereich ein umfangsmäßiger Höhepunkt in Vorbereitung auf die Sommersaison gesetzt werden. So werden fast täglich 2 Trainingseinheiten über 2 Stunden auf dem Programm stehen. Schließlich warten bereits 2 bzw. 4 Wochen nach der Rückkehr aus Freiburg die ersten HSK- und Westfälischen Meisterschaften auf die Sportler/innen.

Haupttrainer Reiner Geinitz: "ich hoffe auf gutes Wetter und wünsche allen Teilnehmern/innen eine erfolgreiche, verletzungsfreie Durchführung ihrer Vorbereitungen auf die kommende Wettkampfsaison."

Bilder anbei aus 2014 - Begeisterung pur!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.