Feuerwehrübung in der Außenwohngruppe der Caritas in Niedereimer - Gelebte und praktizierte Inklusion

Anzeige
Gelebte Inklusion von Feuerwehr und Behinderten
Niedereimer. Auch in diesem Jahr führte die Löschgruppe Niedereimer wieder eine Übung am ehemaligen Pfarrhaus durch. Das Haus wird von fünf Behinderten als Außenwohngruppe der Caritas genutzt, die von Mitarbeitern der Einrichtung betreut werden.

Angenommene Lage war ein Brand in der Küche nach einer Fettexplosion. Hierdurch waren noch drei der Bewohner im stark verrauchten Haus auf zwei Etagen eingeschlossen. Der Hausmeister gelangte noch im letzten Moment durch den Kellerausgang ins Freie. Eine weitere Person befand sich währenddessen unterwegs beim Einkauf. Die ersteintreffende Löschgruppe aus Niedereimer begann sofort mit der Suche und Rettung der eingeschlossenen Personen im Haus unter Umluft unabhängigem Atemschutz. Nach und nach konnten alle „Verletzten“ ins Freie gebracht werden und fiktiv an den Rettungsdienst übergeben werden. Erst dann begannen die Feuerwehrleute mit der „Brandbekämpfung“ im einstigen Pfarrhaus mit drei C-Rohren. Nach kurzer Zeit hieß es dann „Feuer aus“ und zum „Abmarsch fertig“.

Die ganze Übung lief unter der kritischen Beobachtung einiger Kameraden der Eh-renabteilung sowie der Caritas-Betreuer und befreundeter Mitbewohner aus der Caritas-Einrichtung Marianhill ab. Nach einer kleinen Rundfahrt im Löschfahrzeug trafen sich alle Beteiligten im Feuerwehrgerätehaus zum gemütlichen Teil. Dort fand im Anschluss noch ein kleiner Grillabend mit den behinderten Freunden statt. Hieran nahmen auch die Betreuer und einige Gäste des Wohnheims Marianhill vom Schreppenberg teil.

Seit nunmehr 10 Jahren wohnen fünf junge Menschen mit Handicap im ehemaligen Pfarrhaus der Sankt Stephanus-Gemeinde. Genauso lange führt die Löschgruppe Niedereimer nun schon die Übungen dort durch. Somit praktizieren die Feuerwehrkameraden aus Niedereimer die Inklusion als gutes Beispiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.