Schützen übergeben Scheck an den AWO-Kindergarten Nachwuchs wird weiterhin in der „Kleinen Eiche“ betreut

Anzeige
Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe im AWO-Kindergarten „Kleine Eiche“
NIEDEREIMER Kürzlich übergaben der Adjutant Ralf Ernst und der Kassierer Markus Schneider sowie das amtierende Königspaar Andreas Blöink und Isabel Niggemann der Schützenbruderschaft Sankt Stephanus Niedereimer symbolisch einen Scheck an die Erzieherinnen und Kinder des AWO-Kindergartens „Kleine Eiche“ in Niedereimer. Der Betrag von 136,- Euro war an den Schützenfesttagen im Juli bei dem Tippspiel zur Ermittlung des Schützenkönigs zusammen gekommen. Da allerdings kein Schütze die Schusszahl richtig getippt hatte, ging nun das gesamte eingespielte Geld an den AWO-Kindergarten. Hierrüber freuten sich besonders die Erzieher/Innen und Kinder. Bei der Übergabe des großen Schecks, der diesjährig im Rahmen des schon seit Jahren im AWO-Kindergarten durchgeführten Spielzeugmarktes stattfand, sah man nur strahlende Gesichter. Mit dieser schon langjährigen Aktion honoriert die Schützenbruderschaft Niedereimer die gelungene Arbeit des Regel- und heilpädagogischen Kindergartens „Kleine Eiche“ der Arbeiterwohlfahrt in Niedereimer. Entgegen der Prognose gibt es derzeit keine Nachwuchssorgen im Kindergarten „Kleine Eiche“. Die Leiterin der Einrichtung Erika Sommerfeld stellte heraus, dass der Nachwuchs so auch in den kommenden Jahren weiterhin gut und kompetent vor Ort in Niedereimer betreut werden kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.