In Balve trafen sich die Archivpfleger des Erzbistums Paderborn

Anzeige
Rudolf Rath berichtet über das Pfarrarchiv St. Blasius Balve (Foto: Michael Streit, Diözesanarchiv Paderborn)
Balve: Kath. Pfarrheim |

Tag der Pfarrarchivpflege im Erzbistum Paderborn
35 Pfarrarchive aus dem Erzbistum Paderborn trafen sich Ende September in Balve. Diözesanarchivar Dr. Arnold Otto hatte sie erstmal zu einer gemeinsamen Tagung eingeladen. Auf der Tagesordnung: Informationenvermittlung, Erfahrungsaustausch und Vorstellung der kirchlichen Archivarbeit und -einrichtung in Balve

Vorzeige-Projekt Pfarrarchiv Balve

"Das Balver Pfarrarchiv: Bestände und Besonderheiten", unter diesem Thema berichtete der örtliche Archivpfleger Rudolf Rath über seine Arbeit im Pfarrarchiv St. Blasius Balve. Dazu gehören auch die Bestände der Kirchengemeinden St. Barbara Mellen und St. Antonius Eisborn. Er erntete große Anerkennung seiner Kolleginnen und Kollegen, die aus allen Gebieten des Erzbistums Paderborn angereist waren. Sie alle arbeiten ehrenamtlich in ihrem Wirkungsbereich. Ihr Leistungsumfang und auch ihre Arbeitsbedingungen sind sehr unterschiedlich. Umso größer staunten sie über die personell, räumlich und organisatorisch günstigen Möglichkeiten, die das Pfarrarchiv der St. Blasius-Pfarrgemeinde zu einem Vorzeige-Projekt im Bistum entwickelt haben.

Fachtagung mit Fortsetzungen

Es folgte ein Besuch im Drostenhaus mit anschließender Führung durch die Innenstadt und die Balver Pfarrkirche. Nachmittags schlossen sich ein Fachvortrag sowie Informationen aus dem Diözesanarchiv durch dessen Leiter, Dr. Arnold Ott, und seinem Mitarbeiter Michael Streit, an. Diese erstmals durchgeführte Fachtagung muss in den nächsten Jahren ihre Fortsetzung finden, darin waren sich alle Teilnehmer einig, bevor sie mit dem Besuch der Abendmesse diese Veranstaltung beschlossen.
2
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.