Pixelröhre, Kunst an der Seseke

Anzeige
Hier kann man sehr gut erkennen wie groß diese Pixelröhre ist, Uwe hat eine stattliche Größe von 1,96 m.
Das Künstlerduo Winter / Hörbelt positioniert eine große, verspiegelte Röhre an der Körnemündung. Sie nimmt Bezug auf das ehemals kanalisierte Gewässer und das benachbarte Klärwerk als Endstation eines Kanalsystems. In der gerasterten Stahlhaut spiegeln sich der neue Fluss und die Betrachter wie in einem grobpixeligen Foto, fast surreal mit seltsamen Formenspielen. Die Röhre zeigt Reflektion von sich wandelnder Natur und Landschaft in vielschichtigen Ebenen und Facetten.
Text: www
0
9 Kommentare
7.826
Wilma Porsche aus Unna | 23.03.2013 | 12:04  
14.717
Christoph Niersmann aus Hilden | 23.03.2013 | 12:55  
10.868
Jürgen Thoms aus Unna | 23.03.2013 | 13:50  
3.389
Hiltrud Richter aus Lünen | 23.03.2013 | 14:16  
6.510
Sarina Haarmeyer aus Dortmund-Süd | 23.03.2013 | 16:50  
59.312
Hanni Borzel aus Arnsberg | 23.03.2013 | 22:55  
55.269
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 23.03.2013 | 23:48  
50.984
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 08.05.2013 | 08:33  
816
Jürgen Nagelfeld aus Lünen | 29.07.2013 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.